Neubau-Planung nimmt Fahrt auf

Am Mittwoch, dem 10.08.2011: Baullücke neben Brillengeschäft Buxa mit großem blauen Transparent der Firma Bradtke, Alter Markt in Wattenscheid. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool.
Am Mittwoch, dem 10.08.2011: Baullücke neben Brillengeschäft Buxa mit großem blauen Transparent der Firma Bradtke, Alter Markt in Wattenscheid. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool.
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

Wattenscheid.. Die Planungen des „Neubaus in bester Lage“ sollen Fahrt aufnehmen. Der Bauherr Timo Badtke nutzte das Weinfest, um Interessierte direkt vor Ort, also quasi vor der eigenen Haustür, über das Projekt zu informieren.

Wie berichtet, will der Unternehmer Badtke die Baulücke am Alten Markt 8 mit einem repräsentativen Neubau füllen. Die Badtke GmbH – mit Büro-Sitz in Bottrop – hat das Gelände gekauft. Das Unternehmen will „ein Wohn- und Geschäftshaus in bester Lage“ hochziehen.

Insgesamt fünfgeschossig will Badtke bauen, Parterre mit eingerechnet. Die Höhe des Neubaus orientiere sich an der der beiden angrenzenden Häuser. „Die Größen der Wohnungen sind noch nicht genau festgelegt. Hier sollen die Käufer mitreden“, so Badtke. Die Sahnehaube sozusagen soll die Penthouse-Wohnung mit Dachterrasse sein. Alle Wohnungen, so plant der Bauherr zukunftsorientiert, würden seniorengerecht gebaut, zu erreichen über einen Personenaufzug. Vom Alten Markt aus werde ein repräsentativer Eingang in das Wohn- und Geschäftshaus führen. Die Fassade werde sich architektonisch zeitlos modern anpassen. Timo Badtke, der seit 2008 selbstständig als Bauherr arbeitet, aber nach eigenen Angaben als Angestellter einer Baufirma „bereits Projekte in einer Größenordnung von 20 Millionen Euro verantwortlich geleitet hat“, erklärte: „In Kürze werden die Planungen mit dem Bauamt abgesprochen. Dann werden wir die Baugenehmigung beantragen.“

Seit Bekanntwerden des Bauvorhabens am Alten Markt, „haben sich viele Interessenten bei mir gemeldet. Die meisten von ihnen kommen aus Wattenscheid, einige aber auch aus Gelsenkirchen und Bottrop, die aber alle Wurzeln in Wattenscheid haben.“

Das klare Ziel sei der Verkauf der Wohnungen bzw. der Geschäftsräume, „doch sind auch Miet- oder Pachtinteressenten gern gesehen“. Noch sei offen, wie viele Wohneinheiten entstehen sollen. „Zwischen fünf und neun“, meint Badtke. „Es kommt darauf an, wie viele gewerbliche Interessenten es gibt. Also ob nur das Parterre und das erste Obergeschoss oder eventuell auch die zweite Etage etwa für eine Praxis infrage kommen.“

Die zweieinhalb- bis dreieinhalb Zimmer großen Wohnungen sollen zwischen 73 und 82 qm bieten können. Das Penthouse in der oberen Etage wird eine Größe von 137 qm haben. Die Wohnungen, wenn der Interessent sie denn kaufen will, kosten rund 2200 Euro pro Quadratmeter bei Grundausstattung. „Hier kommt es natürlich auf die Ausstattung an, die sich der Käufer vorstellt.“ Zwei Wohnungen seien bereits reserviert. Das Penthouse wäre teurer. Hier konnte Badtke noch keinen Quadratmeter-Preis nennen.

Als Bauherr werde er nach der Makler-Bauträger-Verordnung (MaBV) abrechnen. „Dieses Verfahren bietet auch den Kunden Sicherheit, damit zu keinem Zeitpunkt eine Überzahlung stattfinden kann.“

Abgerechnet werde in Abschlägen, in definierbaren Abschnitten, etwa bei Erstellung des Roh- und dann des Innenausbaus etc. Badtke: „So ist immer mehr Bausubstanz vorhanden als bis dato Kosten für den Käufer entstanden sind.“

Entwickele sich das Projekt weiterhin nach seinen Vorstellungen, so Badtke, „könnte es sein, dass wir bereits Anfang des kommenden Jahres die Baustelle einrichten können. Es kommt auch darauf an, wie die Behörden mitspielen.“ Bis dahin kündigt das blau-grundige Transparent den „Neubau in bester Lage“ an. Als Informationsplattform für den geplanten Neubau des Bottroper Diplom-Ingenieurs Timo Badtke dient auch die Internetseite: www.neubau-in-bester-lage.de

 
 

EURE FAVORITEN