Mit OB-Kandidaten diskutieren

Foto: Dietmar Wäsche / WAZ Fotopool

Wattenscheid..  In der Veranstaltungsreihe „Gott und die Welt“ wird jetzt Oberbürgermeister-Kandidaten auf den Zahn gefühlt.

Am Mittwoch, 26. August, um 19 Uhr lädt die Veranstalter-Gemeinschaft unter dem Motto „Suchet der Stadt Bestes“ in die Friedenskirche Wattenscheid ein. „Ausgewählte Bewerber für das Amt des Oberbürgermeisters sollen im Altarraum der Kirche Platz nehmen und sich den Fragen der Besucher stellen“, so Organisator Norbert Philipp. Moderieren wird den Talk der WDR-Journalist Jörg Steinkamp.

Philipp: „Wir haben lange überlegt, ob wir eine Veranstaltung mit zehn Kandidaten stemmen können.“ Das Ergebnis: Zu viele Talkgäste, um eine attraktive Veranstaltung zu konzipieren. „Deshalb laden wir nur die Vertreter der zwei großen Parteien und die demokratischen Kandidaten mit einer starken Verbindung zu Wattenscheid ein“, erklärt der Organisator.

Doch biete „unsere Konzeption jedem Bürger die Möglichkeit der Beteiligung aus dem Kirchraum heraus. Somit auch den anderen Kandidaten.“

Im Rund der Friedenskirche sitzen und diskutieren Thomas Eiskirch (SPD), Klaus Franz (CDU) sowie Omid Pouryousefi, Wolfgang Wendland und Markus Zarske (alle unabhängig).

Die Gesprächsrunde „Reden über Gott und die Welt“ gründeten im Jahr 2007 die Bezirksvertretung Wattenscheid, die Werbegemeinschaft und die Evangelische Kirche. Der Eintritt ist frei, alle interessierten Bürger sind willkommen. Mehr auf www.gotteswelten.de im Netz.

EURE FAVORITEN