Lesung, Ausstellung und Musik

Angelika Stephan las aus ihren Werken vor. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool.
Angelika Stephan las aus ihren Werken vor. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool.
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

Wattenscheid.. Allein das zarte, erdfarbene Licht sorgt schon für eine warme Atmosphäre. Leicht abgedunkelt der Raum der WAZ-Geschäftsstelle, in den die Künstlergemeinschaft „Salon Vio l’Art“ zur Lesung mit Musik eingeladen hat. Die ausgestellten Bilder wirken durch die hereinfallende Abendsonne zusätzlich. Die indirekte Beleuchtung durch die „Dosen-Lampen“ von Licht-Designer Werner Schaluda tun ihr Übriges dazu. Gitarrist Mitchel Summer stimmt die Zuhörer ein.

Im Wechsel präsentieren die Malerinnen, die auch gleichzeitig schriftstellerisch wirken, Auszüge aus ihren Werken. Musik trifft Wort: Summer untermalt etwa Textpassagen aus Angelika Stephans „Entflammtes Herz“. Die Essenerin beschreibt, wie die junge Helena einem Pianisten, der zunächst leise, dann immer lauter spielt, zuhört. Mitchel Summer setzt an den Saiten die Klavier-Sequenzen zum Text um. Zudem stellt Angelika Stephan ihr Buch „Fett oder faltig“ vor.

Die gebürtige Mülheimerin Dagmar Schenda widmet sich humoristischen und fantasievollen Kurzgeschichten in ihrem Buch „Besondere Alltäglichkeiten: Ganz kurze Geschichten“. Hier schildert sie, wie sich ein Paar auf einer Urlaubsreise kennengelernt hat. Auch aus ihrem Buch „Der vermeintliche Verlust“ präsentiert sie Auszüge.

Der Gesundheit und dem guten Umgang mit sich selbst und dem eigenen Körper hat sich die Wattenscheider Encaustic-Künstlerin und Autorin Ulrike Kröll in ihrem Werk „Jungbrunnen“ verschrieben. Ulrike Kröll führt Massagetechniken für eine gesunde, gut durchblutete Gesichtshaut vor, die die Frauen direkt ausprobieren. Was den Männern eher ein Schmunzeln entlockt. Pausen während der Lesung bieten genügend Zeit, die Ausstellung „Blickwinkel“ anzuschauen.

Diese kann montags bis donnerstags jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr an der Hüller Straße 7 besichtigt werden. In dieser Zeit ist ständig einer der Künstler vor Ort. Der Eintritt ist frei.

Die nächste Lesung von „Salon Vio l’Art“ in der WAZ findet am kommenden Freitag, 30. April, ab 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) statt.

EURE FAVORITEN