Lebensgefährlich - Unbekannte spannen Kette über Fahrbahn

Verletzt wurde niemand. Die Polizei aber ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
Verletzt wurde niemand. Die Polizei aber ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool
Unbekannte haben in Wattenscheid eine Kette quer über die Fahrbahn einer Durchfahrt gespannt. Ein 57-Jähriger fuhr mit seinem Auto hinein.

Bochum-Wattenscheid.. Intensive Ermittlungen des Bochumer Verkehrskommissariats führten noch nicht zur Klärung des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr am 14. Februar in Wattenscheid.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein Wattenscheider (57) an diesem Tag um kurz nach 20 Uhr mit seinem Auto die Durchfahrt zwischen den Häusern August-Bebel-Platz 15 und 19. Plötzlich gab es einen lauten Knall. Der 57-Jährige war in eine Kette gefahren, die unbekannte Täter quer über die Fahrbahn gespannt hatten.

Durch die Wucht des Aufpralls riss das Absperrgitter der parallel verlaufenden Parkhauszufahrt aus seiner Verankerung. Dort war die Kette befestigt worden. Sie war ursprünglich parallel zur Fahrbahn gespannt, wo sie Privatparkplätze gegen unbefugte Nutzung sperren sollte.

Es entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei bittet unter 02327/963-5206 oder -3221 um weitere Hinweise. (we)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel