Kitas wollen am 1. August starten

Außenansicht vom Kita-Neubau an der Isenbrockstraße. Die Einrichtungen wollen am 1. August eröffnen.Foto:Gero Helm
Außenansicht vom Kita-Neubau an der Isenbrockstraße. Die Einrichtungen wollen am 1. August eröffnen.Foto:Gero Helm
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool
Neubau an der Isenbrockstraße. Außenstellen von Awo Bußmannsweg und St. Nikolaus Westenfeld

Jetzt wird’s konkret: Sowohl die Kindertagesstätte des Kita-Zweckverbands des Bistums Essen als auch die Kita der Awo wollen am 1. August ihre neuen Dependancen an der Isenbrockstraße eröffnen und damit in Betrieb nehmen. Grundstückseigentümer, Bauträger und Vermieter ist die Can-Unternehmensgruppe. Geschäftsführer Oguzhan Can: „Das Gebäude ist pünktlich bezugsfertig. Die Kindergärten können eröffnen.“

Personal ist schon eingestellt

Derzeit noch in Arbeit seien die Außenanlagen, der Fassadenanstrich und die Fußböden. Das Gebäude insgesamt bietet 1680 qm Platz. Die Awo mietet – für die Zweigstelle der Kita Bußmannsweg – insgesamt 530 qm Fläche auf zwei Ebenen, zudem eine Dachterrasse und einen Gartenteil. Der Zweckverband, Außenstelle des St. Nikolaus-Kindergartens, geht in das linke Erdgeschoss mit ca. 435 qm Fläche.

Dazu Ernst Steinbach, Geschäftsführer Awo-Bochum: „Die Verträge mit den Eltern sind fertig, die Personaldisposition ebenfalls und die Einstellungen erfolgen zum 1. August. Auch die Einrichtungsgegenstände sind geordert.“ Die Parksituation und damit das Bringen und Abholen der Kinder, so Steinbach, „muss man dann sehen.“

Die Kleinstkinder werden in den Parterre-Räumen betreut, die größeren ziehen ins erste Obergeschoss. Sie können die darüber liegende Dachterrasse als Spielort nutzen. Hinzu kommt ein kleiner Garten, der ans Erdgeschoss angeschlossen ist.

Ähnliches ist auch von Barbara Wagner, Abteilungsleitung Bochum beim Kita-Zweckverband, zu erfahren. „Im Juli soll die Küche eingebaut werden, derzeit suchen wir die Fußböden aus. Das Personal steht bereit.“

Sowohl Awo als auch KiTa-Zweckverband beabsichtigen also konkret, ab dem 1. August in ihre neuen Domizile einzuziehen. Steinbach (Awo): „Wir starten mit einer Gruppe von 20 Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Mitte August kommt die U 3-Gruppe und Anfang September die gemischte Gruppe von Zwei- bis Sechsjährigen.“ Auch der Zweckverband zieht in drei Schritten ins neue Haus.

Laut Zweckverband-Sprecherin Wiebke Niemeier „wird es zwei U 3-Gruppen mit je zehn Kindern geben. Die Plätze sind schon vergeben.“ Die Gruppen werden nur im Erdgeschoss betreut. Sechs neue Stellen werden dafür eingerichtet. Die Awo richtet für die Gruppen sieben neue Arbeitsplätze für Erzieher/innen, Ergänzungskräfte und Heilpädagogen ein.

Insgesamt 600 qm Außengelände sollen zur Verfügung stehen.

 
 

EURE FAVORITEN