Jecken feiern ausgelassen

Die Prunk-Sitzung der Gükage in der Stadthalle.
Die Prunk-Sitzung der Gükage in der Stadthalle.
Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.. Das Stadtprinzenpaar war auch an diesem Wochenende viel unterwegs, auf rund 150 Termine kommen Dieter I. (Harich) und Sabine I. (Knappe) in der Session. Am Samstagabend standen unter anderem die traditionsreichen Prunksitzungen der Günnigfelder Karnevalsgesellschaft in der Stadthalle und der K.G. Blau-Weiß Günnigfeld in der Aula der Pestalozzischule auf ihrem Besuchsprogramm.

Bei der Gükage legte Wolfgang Schick, der seit 45 Jahren in der ersten Reihe mitwirkte, das Zepter in andere Hände. Er übergab das Amt des Sitzungspräsidenten an Elferratsmitglied und Zeremonienmeister Marc Westerhoff (40). Das Präsidentenamt übernahm Uwe Grembowski, Kommandant der Prinzengarde. Wolfgang Schick bleibt der Gükage verbunden, „ich bin weiter im Elferrat aktiv“, betonte der 73-jährige Vollblutkarnevalist. Die Prunksitzung bot ein buntes Programm: Funkenmariechen, Spielmannszug, Büttenredner Franz-Josef Wienert, die Original Eschweiler Fanfaren, Komödiantin Änne aus Dröpplingsen, Stimmenparodist Jörg Hammerschmidt, erfrischenden Rock’n’Roll von Danny & The Chicks, besonders bejubelt wurde auch die Tanzgarde Krefeld.

Reichlich Applaus

Die Prunksitzung der K.G. Blau-Weiß Günnigfeld, die in diesem Jahr 45-jähriges Bestehen feiert, moderierte Präsident Klaus Zirkel. Einen Besuch stattete auch hier das Königspaar der Sevinghauser Gänsereiter, Reiner I. (Krause) und Birgit I. (Lange), ab.

Anschließend zeigten die Tänzer der Show- und Tanzgarde Herne 87 und der KG Grün-Weiß Schlebusch aus Leverkusen ihr Können und erhielten dafür lang anhaltenden, stehenden Applaus, bevor Klaus Zirkel „das Tollste, das der Wattenscheider Karneval zu bieten hat, unser Stadtprinzenpaar“, ankündigen konnte. Es marschierte auch hier zusammen mit Vertretern des Festausschusses Wattenscheider Karnevals ein und wurde von den Narren jubelnd empfangen. Der Präsident des Festausschusses, Josef Najda, ehrte die Pressesprecherin und Kassiererin der K.G. Blau Weiß, Angela Stecher, für ihr Engagement im Wattenscheider Karneval mit dem FWK-Orden. Büttenredner Kai Kramosta, die Gesangsshow von Tim Berger sowie die Band „Solala“ rundeten das stimmungsvolle Programm ab.

EURE FAVORITEN