Großes Stadtteilfest steigt in Leithe

Viel Programm wurde auch 2013 geboten.
Viel Programm wurde auch 2013 geboten.
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

Wattenscheid..  Nach dem großen Erfolg des zweiten Leither Stadtteilfestes im letzten Jahr, das auf dem Hof der Bertramschule stattfand, folgt eine weitere Auflage am Samstag, 30. August.

Dann lädt der Verein Bündnis für Leithe e.V. alle Bürger zum 3. Leither Stadtteilfest ein. In diesem Jahr konzentriert sich das Stadtteilfest neben dem Schulhof der ehemaligen GGS Bertramstraße und auch auf den angrenzenden Spielplatz an der Kemnastraße.

Das Fest im letzten Jahr war die erste Großveranstaltung des damals neu gegründeten Vereins Bündnis für Leithe e.V. und ein großer Erfolg. Motto „Ein Fest von Leithern für Leither und Freunde“. In diesem Jahr gibt es einige Änderungen. Das offizielle Ende wurde auf 22 Uhr festgelegt, so dass reichlich Zeit für ein Abendprogramm besteht.

Der Verein Bündnis für Leithe konnte zwei Bands gewinnen, die sich auch mit dem Stadtteil Leithe verbunden fühlen: „Haywire“ tritt um etwa 17.30 Uhr auf und wird gegen 19.30 Uhr von „Castrock“ abgelöst. Letztere ist eine Newcomerband aus der Gegend und hatte einen guten Debütauftritt in der Kleingartenanlage Sonneneck im Juni. Beide Bands werden ein gemischtes Programm für Groß und Klein präsentieren. Aber auch schon am Nachmittag wird es einige Tanzeinlagen von Tanzgruppen des WTC und Cheerleadern auf der neuen Bühne geben. Der Festauftakt ist um 11 Uhr.

Das Sommerfest ist wie im letzten Jahr als Familienfest konzipiert, wobei wieder besondere Aktionen für Kinder geplant sind. Das Bündnis für Leithe e.V. konnte auch diesmal wieder befreundete Vereine, Kindergärten, Kirchengemeinden und ansässige Geschäftsleute mobilisieren, sich an der Durchführung und Planung zu beteiligen.

Es gibt: Hüpfburg, Kletterwand, Torwandschießen, Basteln, Bobbycar-Rennen, Farbenspiele, Schminken, Essen, Getränke. Neu ist eine Vitaminbar mit Obst- und Joghurt-Drinks. Auch die Filiale der Sparkasse unterstützt das Fest mit einer Luftballonaktion. Alle Einnahmen werden wieder für gemeinnützige Zwecke in Leithe verwendet.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen