Glücksmoment mit Gitarre

Gerd Mehlmann (li.) und Werner Schaluda. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool.
Gerd Mehlmann (li.) und Werner Schaluda. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool.
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

Wattenscheid.. Ein Abend in Harmonie: Gerd Mehlmann und Werner Schaluda machen seit 35 Jahren gemeinsam Musik, im Rahmen der WAZ-Kulturoffensive zupften sie am vergangenen Freitag die Saiten. Und die Zuschauer bekamen in der ehemaligen Geschäftsstelle der Wattenscheider Zeitung zu hören, dass die beiden nicht nur ein eingespieltes Team sind, sondern obendrein ein vielseitiges.

Zu Füßen der Malereien von Christel Mutzberg präsentierten Schaluda und Mehlmann ein mannigfaltiges Repertoire. Mit Songs wie „Take us“, „Hin und Her“, „Cool“ oder „Traumzeit“ gab es mal Ruhiges, mal Rockiges auf die Ohren. Mit ihrer rein instrumentalen Gitarrenmusik – alles eigene Kompositionen – schafften es Mehlmann und Schaluda, unterschiedlichste Emotionen zu erzeugen – Musik mit viel Gefühl.

In den Pausen untermalte Angelika Stephan die Musik mit Gedichten wie „Glücksmoment“. Außerdem bestand die Möglichkeit, die Werke der anderen Mitglieder des „Salon Vio l’Art“ innerhalb der laufenden Ausstellung an der Hüller Straße zu betrachten. Darin präsentiert Multi-Künstler und Architekt Schaluda Licht-Design; hergestellt aus Konservendosen

Am kommenden Freitag, 11. Mai, schließlich lädt der „Salon Vio l’Art“ zur Finissage, bereits um 16.30 Uhr. Dabei werden „Dr. Stroh“ alias Dr. Peter Borjans-Heuser und einige Musiker die Ausstellung „Blickwinkel“ ausklingen lassen.

EURE FAVORITEN