Fünfter Adventsmarkt der Möglichkeiten

Sie gehören zu den Akteuren beim 5. Adventsmarkt der Möglichkeiten.
Sie gehören zu den Akteuren beim 5. Adventsmarkt der Möglichkeiten.
Foto: WAZ FotoPool

Wattenscheid.  Der fünfte Wattenscheider „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ sorgt am kommenden Wochenende für viel Programm rund um die Propsteikirche in der Innenstadt. „Unter dem Motto ,Unter einem guten Stern’ wollen wir für jeden Geschmack und jede Altersgruppe etwas anbieten“, so Mitorganisator Norbert Philipp.

Am ersten Adventswochenende (29./30. November) veranstalten die Werbegemeinschaft Wattenscheid, das Kunst4tel, der Verein Wattenscheider für Wattenscheid, die katholische Gertrudis-Kirchengemeinde und die Evangelische Gemeinde zusammen mit über 30 Standbetreibern (fast 100 Laufmeter) diesen Adventsmarkt. Diesmal wird der Platz auf der Kirchenburg vollständig belegt. Dazu kommen noch zehn Künstler oder Gruppen, die das Rahmenprogramm in der Kirche, dem Gemeindesaal und dem Gemeinderaum gestalten.

Zahlreiche Akteure

Erstmalig wird das „Blaue Kreuz Wattenscheid“ eine alkoholfreie Bar anbieten. Es gibt Erbsensuppe aus der „Kanone“, serviert von der Feuerwehr. Neu sind auch die italienischen Maronen am Stand des Gesellen- und Meistervereins, der Räucherstand bei den Wattenscheidern für Wattenscheid; Weihnachtsbier bietet Mario Oliveri.

Im Programm stehen u.a. Shanty-Chor (Sa. 15.30 Uhr), Friedensbläser (So. 11.15 Uhr), Gospels von Carl Ellis (So. 16.30 Uhr), Weihnachtsmusik mit Sing & Play (Sa. 14.45 Uhr), Ausstellung mit Rolf Tybussek und Michael Hüter, kunsthistorischer Vortrag von Delia Albers (So. 12 Uhr), „Kaffeelesen“ der Eine-Welt-AG (So. 14 Uhr). Die Eröffnung der Kirchen-Aktion „Lebendiger Adventskalender“ erfolgt am Samstag um 17.15 Uhr.

Ganz besonders freuen sich die Veranstalter über ein vorweihnachtliches Harfenspiel der Essener Künstlerinnen Lucie (Harfe) und Amrei (Gesang) Plaga am Sonntag um 15.30 Uhr in der Kirche. Die 1992 geborene Lucie Plaga spielt seit 14 Jahren Harfe und ist mehrmalige Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“.

Neu ist auch der „Evensong“ in der Aufführung der Chorgemeinschaft Maria-Magdalena-Marien aus Höntrop und der Jungen Chorgemeinschaft Herz Mariä aus Günnigfeld am Samstag um 19.30 Uhr in der Kirche; die Gesamtleitung hat Kantor August H. Köster. Zudem bieten Rudolf Walter (Tenor) und Georg Wehr (Piano) am Samstag ab ca. 16.45 Uhr Musikalisches zur Weihnachtszeit (u.a. Lieder von Franz Grothe und Robert Stolz). Die Kleinsten können sich aufs Marionettentheater „Hurleburlebutz“ (Rumpelstilzchen) am Sonntag um 14 und 16 Uhr im Gemeinderaum freuen. Der „Sternchenchor“ der Ludwig-Steil-Kita singt am Sonntag (15 Uhr).

Die Öffnungszeiten: am Samstag, 29. November von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag, 30. November, von 10.30 bis 18 Uhr.

 
 

EURE FAVORITEN