Dirk Hegenber ist Gänsereiter-König in Sevinghausen

Ralf Drews
Dirk Hegenberg ist neuer Gänsereiterkönig in Sevinghausen. Foto: Olaf Ziegler / WAZ FotoPool
Dirk Hegenberg ist neuer Gänsereiterkönig in Sevinghausen. Foto: Olaf Ziegler / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool / Olaf Ziegler

Wattenscheid. Bereits nach 25 Minuten stand der Sieger des Gänsereitens fest: Dirk Hegenberg ist neuer König des Gänsereiterclubs Sevinghausen. Der 48-Jährige wählte als Königin Sabrina Meyer (28).

Rund 1000 Zuschauer verfolgten bei knackiger Kälte am Rosenmontag den Wettkampf neben der Halle am Wattenscheider Hellweg. Die neun Reiter hatten es auf dem morastigen Boden nicht einfach, trotzdem ging alles recht schnell über die Bühne. Der Hals der Schaugans gab bereits nach 15 Minuten nach, nachdem Patrick Appelbaum (22), Sohn von Ex-König Hermann Appelbaum, beherzt zugegriffen hatte.

Beim anschließenden Ritt um die Königswürde gab es mehrere besonders ehrgeizige Kandidaten, die sich den Titel sichern und damit Nachfolger von Andreas Rybka werden wollten.

„Ich bin sehr glücklich, es geschafft zu haben und freue mich auf das Jahr als Gänsereiterkönig von Sevinghausen“, strahlte Dirk Hegenberg, Ehemann der letztjährigen Königin Alexandra Hegenberg und als Beamter bei der Stadt Essen tätig. Seit 20 Jahren ist er Mitglied der Sevinghauser Gänsereiter und war schon Adjutant. Karnevalistische Erfahrung hat Königin Sabrina Meyer, von Beruf Automobilkauffrau, bereits bei der Günnigfelder Karnevalsgesellschaft (GüKaGe) gesammelt. Adutanten des neuen Königspaares sind Reiner Krause (1. Schriftführer) und Ex-König Sascha Peters.

Übrigens: Beim anschließenden Rosenmontagszug konnte der legendäre blaue VW Käfer der Gänsereiter nicht mitfahren. Rolf Hahne, der den Wagen seit 20 Jahren steuert, schaffte es beim Umzug am Sonntag mit Mühe und Not, das Gefährt nach einem Kupplungsschaden noch nach Hause zu bringen. Am Dienstag starten die Gänsereiter ihr traditionelles Wurstsammeln, mehrere Stationen stehen auf dem Programm.