Aus Freude am Singen

Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

Wattenscheid.. Dass Wattenscheid gut bei Stimme ist, zeigt die Hellwegstadt am kommenden Wochenende. Nach dem großen Erfolg im Jahr 2010 findet am Samstag, 2. Juni, wieder der „!Sing – Day of Song“ in Nordrhein-Westfalen statt, 53 Städte beteiligen sich daran mit zahlreichen Veranstaltungen. In der Alten Freiheit stehen fünf Termine auf dem Programm, die von unterschiedlichen Gruppen gestaltet werden.

Den Anfang macht der Cäcilienchor der Wattenscheider Propstei. Die Gruppe ist dazu um 10.30 Uhr im Altenheim St. Elisabeth von Thüringen an der Berliner Straße 8 zu Gast und singt nicht nur mit den Bewohnern, sondern hoffentlich auch vielen Besuchern. Weiter geht es dann um 11 Uhr mit dem Seniorentrio Christel Sehrig, Kurt Rohde und Bernd Albers. Mit Gitarre, Mundharmonika, Flöte, Cajon und Harmonika wollen die drei Protagonisten unterschiedliche Volkslieder und Stücke begleiten, Hefte zum Mitsingen werden verteilt. Treffpunkt ist neben dem Café Trend im Gertrudiscenter, Alter Markt 1. Die Chorgemeinschaft aus der Gemeinde St. Maria Magdalena rundet um 11.30 Uhr den musikalischen Vormittag im CMS-Pflegewohnstift an der Vincenzstraße 1 ab. Auch dort sind alle Interessierten willkommen, der Sangesfreude freien Lauf zu lassen.

Doch nicht nur die Älteren sind an diesem Tag zum Singen eingeladen. Im Familienzentrum von St. Nikolaus, Westenfelder Straße 117, werden die Kinder der Einrichtung am landesweiten Aktionstag teilnehmen. Beginn ist um 12 Uhr. Kleine und große Sänger können sich im Anschluss auf einen kulinarischen Nachmittag mit Angeboten vom Grill freuen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kolpingsfamilie Westenfeld statt.

Höhepunkt des Tages wird sicherlich der Auftritt von 250 Sängerinnen und Sängern in der Wattenscheider Fußgängerzone sein. An der Oststraße treffen sich um 12.10 Uhr der MGV Deutsche Eiche, MGV „Glück Auf“ Höntrop (der heuer 140 Jahre alt wird und ein Geburtstagsständchen zu hören bekommt), die Eppendorfer Liederfreunde, der MGV Schlägel und Eisen, Frauenchor Höntrop, die Junge Chorgemeinschaft, Singing Sound, der Ev. Männerchor Wattenscheid, das Akkordeonorchester Wattenscheid, der Shanty-Chor, das Mandolinenorchester Fidelitas Günnigfeld sowie der Sängerkreis Wattenscheid. Natürlich laden auch die Gruppen in der City zum Mitsingen ein.

Eine Kinder-Weltreise steigt wiederum um 12.10 Uhr vor dem Bochumer Rathaus. Für den Auftritt haben 2800 Erstklässler gemeinsam mit Musik- und Grundschullehrern 13 Lieder aus aller Welt einstudiert. Gemeinsam mit den Chören etwa der Kirchschule Höntrop und der Grundschule Günnigfeld sowie 30 Kindern aus den Minichören der Musikschule Bochum werden die Erstklässler auf dem Rathausplatz singen. Weitere Schulchöre haben sich diesem Projekt angeschlossen. Singend erleben die Kinder eine Weltreise und erfahren, wo der Kookaburra wohnt und ob das Känguru den Matrosen aus der Hose boxt.

Das 164-seitige Gesamtprogramm unter dem Titel „!Sing – Day of Song“ ist kostenlos beim Kulturbüro, Westring 32, im zweiten Obergeschoss, Zimmer 226, bei Christoph Mandera erhältlich. Nähere Informationen gibt es auch unter www.dayofsong.de im Internet.

Unter dem Motto „Sing ahoi“ lassen am Sonntag, 3. Juni, vier Chöre maritimes Liedgut in der Freilichtbühne an der Parkstraße erklingen. Zu den Akteuren zählen der Shanty-Chor Wattenscheid, der Radio Bochum Frauenchor Sing auf Achse, die Knurrhähne Bochum sowie der Frauen-Polizei-Chor. Die ersten maritimen Klänge sind um 16 Uhr zu hören. Schluss ist gegen 18 Uhr.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel