Aufgalopp für große 600-Jahr-Feier

Das Logo für die 600-Jahr-Feier
Das Logo für die 600-Jahr-Feier
Foto: Dietmar Wäsche

Feste Größe im Kalender 2017 ist Wattenscheids viertägige 600-Jahr-Feier, die um eine Woche auf 29. Juni bis 2. Juli (Donnerstag bis Sonntag) vorverlegt wurde, um nicht mit „Bochum total“ zu kollidieren. Mitmachen ist beim WAT-Fest angesagt: Mehr als 800 Einladungen hat das Organisationsteam an Vereine, Schulen, Kirchen, Senioreneinrichtungen, Kindergärten, Künstler etc. verschickt. Es gibt je nach Thema in dieser Woche drei Vorbereitungstreffen in der Gastronomie „Baseburger“ am Alten Markt.

Zum „Tag der Wirtschaft“ (am 2. Juli 2017 geplant) findet dort heute um 19 Uhr ein Treffen für Firmen und Gewerbetreibende statt. Verbunden mit einem verkaufsoffenen Sonntag sollen quer durch die gesamte Innenstadt Wattenscheider Gewerbetreibende die Möglichkeit haben, sich und ihren Betrieb den Besuchern zu präsentieren.

Zum „Tag der Geschichte und Kulturen“ findet dann am Mittwoch, 30. November, um 19 Uhr ein Info-Treffen statt. Am „Tag der Geschichte und Kulturen“ – geplant am 30. Juni 2017 – haben quer durch die gesamte Innenstadt Wattenscheider Kulturschaffende, Vereine und Kirchen die Möglichkeit, sich und ihre Tätigkeit zu präsentieren. Die Aufstellungsflächen sind von 12 bis 19 Uhr geöffnet sein. Der Abend soll mit einer Vielfalt von kulturellen Veranstaltungen auf dem Alten Markt ausklingen.

Zum „Tag der Generationen“ für Schulen, Sportvereine, Kitas, Senioreneinrichtungen etc. folgt am Donnerstag, 1. Dezember, um 17 Uhr ein Vorbereitungstreffen. Beim „Generationen-Tag“ (1. Juli 2017) haben Einrichtungen, Vereine, Interessensvertretungen oder Einzelpersonen aus den verschiedenen Generationen (Kita, Schulen, Vereine, Sportvereine, Senioreneinrichtungen) die Möglichkeit, sich und ihre Tätigkeit darzustellen. Die Aufstellungsflächen sind von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Der Abend soll „mit einer spektakulären Musikveranstaltung auf dem Alten Markt ausklingen“.

Viertägiges Jubiläumsfest 2017

Das auf Anregung des Heimat- und Bürgervereins (HBV) geplante Jubiläumsfest in Wattenscheids City wird von Werbegemeinschaft und Verkehrsverein als Veranstalter organisiert und von allen großen Organisationen und Einrichtungen in Wattenscheid, wie den politischen Parteien, der Bezirksvertretung sowie BO-Marketing und der Stadt Bochum unterstützt. Oberbürgermeister Eiskirch hat die Schirmherrschaft übernommen.

Ausstellungsflächen in Pagodenzelten werden an allen vier Tagen in der Innenstadt kostenlos bereit gestellt, die Teilnehmer können ihre Aktivitäten vorstellen. Das Stadtfest soll den Teilnehmern einerseits die Möglichkeit geben, auf ihre Tätigkeiten hinzuweisen, andererseits dazu dienen, die Vielfalt der geschichtlichen und kulturellen Aktivitäten, die einen Teil der Identität Wattenscheids ausmachen, darzustellen.

 
 

EURE FAVORITEN