Windhundrennen im Zeichen des 60-jährigen Bestehens

Der Windhundrennverein Gelsenkirchen lädt zu Pfingsten zum Großen Preis von Gelsenkirchen auf die Windhund-Rennbahn im Emscherbruch zwischen Herten-Süd und Gelsenkirchen ein.

Herten-süd/gelsenkirchen.. Gleichzeitig feiert am Pfingst-Wochenende der Windhundrennverein (WRV) Westfalen-Ruhr sein 60-jähriges Bestehen.

Beginn der Veranstaltungsreihe ist am Samstag, 23. Mai, ab 10 Uhr bis circa 17 Uhr. Es gibt eine Windhund-Ausstellung mit rund 200 Windhunden der verschiedenen Rassen und die Vergabe von Anwartschaften für den Deutschen Schönheits-Champion des DWZRV.

Am Sonntag, 24. Mai, geht es beim internationalen Windhund-Rennen um den "Großen Preis von Gelsenkirchen". Beginn ist um 9 Uhr. Ab etwa 14 Uhr starten die Finalläufe. Es werden rund 160 Hunde um Pokale und Ehrenpreise laufen. Whippets, Windspiele, Greyhounds und andere Rassen gehen an den Start.
Das Windhundstadion "Emscherbruch" ist nicht weit von der Stadtgrenze Herten/Gelsenkirchen an der Wiedehopfstraße 197 in Gelsenkirchen zu finden.

EURE FAVORITEN