Spenden sind willkommen

Noch bis Anfang Mai läuft die Spendenaktion, bei der Bürgerinnen und Bürger die Anschaffung eines neuen Kinder-Klettergerüsts für den Schlosspark finanziell unterstützen können. Sechs Spender haben bislang rund 700 Euro überwiesen. Initiiert haben die Aktion die Hertener Grünen.

Herten.. Martina Herrmann und Hans-Gerd Henke von den Grünen freuen sich über die ersten Spenden und sind sich sicher, "dass da noch mehr geht". Das Klettergerüst sei immer ein tolles Alleinstellungsmerkmal für den Schlosspark und die Stadt gewesen, schriebt Martina Herrmann auf der Internetseite der Grünen. "Mit der Aktion wollten wir zeigen, dass die Bürgerinnen und Bürger das auch so sehen und deshalb bereit sind, die Neubeschaffung finanziell zu unterstützen." Auch die Grünen selbst wollen spenden, und sie rufen Unternehmen, Banken und Bürgerschaft auf, sich zu beteiligen.

Wie berichtet ist das alte Klettergerüst mutwillig so schwer beschädigt worden, dass eine Reparatur sehr teuer geworden wäre. Der Ausschuss für Schule und Jugend gab daher einstimmig grünes Licht für ein Neues: "Neptun XXL" heißt es. Die 100 000 Euro, die im Haushalt bereitstehen, werden laut Peter Kremer vom Zentralen Betriebshof für das neun Meter hohe, pyramidenförmige Spielgerät ausreichen. Je höher die Spendensumme, umso weniger wird das Klettergerüst im städtischen Haushalt am Ende zu Buche schlagen.
Das Spenden-Konto der Stadt Herten:
Konto-Nr. 582 030 300 bei der Commerzbank Herten, BLZ 360 400 39.
Bei Überweisungen bitte den Verwendungszweck "Klettergerüst" angeben sowie den Namen und die Anschrift. Zum Jahresende stellt die Stadtverwaltung allen Spendern eine Spendenquittung für gemeinnützige Zwecke aus.

EURE FAVORITEN