Oberverwaltungsgericht vertagt Entscheidung zur umstrittenen B474n

Das OVG Münster hat die Entscheidung zur umstrittenen B474n vertagt.
Das OVG Münster hat die Entscheidung zur umstrittenen B474n vertagt.
Foto: Stefan Huxel
Statt am Donnerstag eine Entscheidung zu fällen, setzt das Oberverwaltungsgericht Münster die Verhandlung um eine Klage der Umweltschutzorganisation BUND fort. Der BUND geht gerichtlich gegen das Planfeststellungsverfahren zum Bau der geplanten und heftig umstrittenen B474n vor.

Datteln/Münster. Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat in der Klage der Umweltschutzorganisation BUND gegen das Planfeststellungsverfahren zum Bau der geplanten B474n am Donnerstag noch keine Entscheidung gefällt. Bis zum Mittag habe der zuständige Senat nicht einmal ein Drittel der vorgetragenen Argumente des Klägers behandeln können, sagte Vorsitzender Richter Dr. Ulrich Lau auf Nachfrage der Redaktion.

Die Verhandlung werde am Freitag fortgesetzt. Ab Mittag werden dann zwei weitere Klagen von Privatleuten gegen das Planfeststellungsverfahren verhandelt. Erst, wenn auch diese beiden Klagen bearbeitet worden sind, werde es zu einer Urteilsverkündung kommen, so der Sprecher des Oberverwaltungsgerichts.

Waldgebiet aus Naturschutzsicht sehr wertvoll

Der BUND klagt gegen die B474n, weil er als bedroht geltende Tierarten durch die neue Straße, die durch ein Waldgebiet führen soll, gefährdet sieht. Das betroffene Waldgebiet gehört aus Sicht der Naturschützer zu einem der wertvollsten in der Region. Im Jahr 1994 waren die Umweltschützer bereits erfolgreich mit einer Klage gewesen. Damals hatte das Oberverwaltungsgericht die geplante Trasse gekippt.

Das 4,8 Kilometer lange Teilstück der B474n auf Dattelner Gebiet soll die B235 vom Verkehr entlasten und zudem auch als Zufahrtsstraße für das geplante Industriegebiet New Park in den Rieselfeldern dienen. In dem Industriepark sollen 8000 bis 10.000 tausend Arbeitsplätze entstehen.

Seit Beginn der Straßenplanung für die B474n im Jahr 1977 gibt Widerstand und zahlreiche Termine vor dem Oberverwaltungsgericht. (tz)

 
 

EURE FAVORITEN