Neuer Belag für Holzbrücke

Seit 1995 ist die Holzbrücke über die Recklinghäuser Straße in Oer eines der Wahrzeichen des westlichen Ortsteils der Stadt. Mittlerweile hat der Zahn der Zeit an dem Holzbauwerk genagt. Deshalb muss sie repariert werden. Diese Arbeiten beginnen Anfang August.

Oer-erkenschwick.. 
"Am Eichenbohlen-Belag haben wir Moos und Fäulnis festgestellt. Deshalb muss er erneuert werden", berichtet der Sprecher der Recklinghäuser Kreisverwaltung, Jochem Manz.
Dazu werden die rund 75 Quadratmeter Bohlen-Fläche demontiert und anschließend erneuert. "Das neue Material wird wieder aus Holz bestehen. Selbstverständlich achten wir bei der Wahl des Materials darauf, dass es sich nicht um Tropenholz handelt. Vielmehr werden wir Holzbretter aus einere legalen und nachhaltigen Forstbewirtschaftung auswählen", stellt Manz fest.
Die Reparatur der Holzbrücke lässt sich die Recklinghäuser Kreisverwaltung rund 35 000 Euro kosten.
Für die Dauer der Sanierungsarbeiten muss die Brücke voll gesperrt werden. Radfahrer und Spaziergänger auf dem beliebten Weg auf der Trasse der alten Zechenbahn müssen dann vor der Holzbrücke in beiden Richtungen den Wanderweg verlassen und unterhalb der Brücke die Recklinghäuser Straße überqueren.

EURE FAVORITEN