Messer-Attacke im Waltroper Osten

Bei einer Messer-Attacke im Waltroper Osten ist in der Nacht zu Montag ein Mann offenbar so schwer verletzt worden, dass er wohl sein Leben lang schwere körperliche Schäden zurückbehalten wird, wie die Polizei berichtet.

Waltrop.. Noch sind die Informationen spärlich zu der schlimmen gewalttätigen Auseinandersetzung. Was bisher bekannt ist: Am Montag gegen 0.30 Uhr kam es in einer Wohnung zu einem Streit zwischen einem 43-jährigen und einem 23-jährigen Waltroper. "Die beiden waren einander nicht fremd", sagte Polizeisprecherin Ramona Hörst. Was genau geschah, ist zunächst ebenso unklar wie ein mögliches Motiv des Täters.

Notoperiert im Krankenhaus

Jedenfalls wurde der Jüngere schwerst verletzt und kam nach Informationen unserer Zeitung ins Unfallkrankenhaus nach Recklinghausen, wo er notoperiert werden musste. Sein Zustand wird aktuell als "stabil" beschrieben.
Der 43-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum am Dienstag dem Amtsrichter in Recklinghausen vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen dauern an. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

EURE FAVORITEN