Marl feiert 50. Grimme-Preis mit großem Kulturfest in der Stadt

Wenn der renommierteste deutsche Fernsehpreis 50 wird, sollen die Bürger mitfeiern, meint Bürgermeister Werner Arndt. Er lädt Vereine, Einrichtungen und Initiativen ein, sich kurz vor der Grimmepreis-Verleihung am Fest der Kultur zu beteiligen.

Marl. Am 4. April begehen die Grimme-Preis-Offiziellen das Jubiläum. Am 29. März ab 10 Uhr bekommen kulturelle Einrichtungen die Gelegenheit, sich im Marler Stern einem breiten Publikum zu präsentieren. Bürgermeister Werner Arndt ruft jetzt zur regen Teilnahme auf: "Die Veranstaltung soll Lust auf die Kultur in unserer Stadt wecken und zeigen, was Marl kulturell alles auf die Beine stellen kann", so appelliert er.


Die Stadt Marl nutzt das Preis-Jubiläum, um die professionelle und ehrenamtliche Kulturarbeit in Marl gleichzeitig in ihrer ganzen Bandbreite mitten im Einkaufszentrum zu zeigen.


Es gibt sogar noch ein Fest vor dem Fest: Bereits in der Zeit vom 17. bis 28. März sollen Chöre, Musikgruppen sowie weitere kulturelle Initiativen sich bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Stadt mit dem Center-Management des Marler Sterns präsentieren.


Vielfalt auf der Show-Bühne


Auf einer Show-Bühne im Einkaufszentrum bieten sie einen Vorgeschmack auf das Fest der Kultur und seine Vielfalt. Denn: Gleich am Tag danach können sich alle Gruppen an einem Markt der Möglichkeiten beteiligen und über ihre kulturelle Arbeit informieren.


Interessierte Vereine, Gruppen oder auch einzelne Bürger können sich ab sofort zum Vorspiel und zum Fest der Kultur anmelden.

Marler Feste zur 50. Grimmepreis-Verleihung: 17. bis 28. März "Vorspiel", 29. März "Fest der Kultur" (beide im Marler Stern). Anmeldung für Teilnehmer in der insel bei Heike Furmanek, 99 42 42 oder bei Dr. Fritz Rieß, 99 42 40, per E-Mail unter inselvhs@marl.de oder im Internet unter www.marl.de/50jgp.