Ist Marl noch fahrradfreundlich?

Marl gehört seit 1993 zu den fahrradfreundlichen Städten in NRW und wirbt seitdem dafür. Fast alle Ziele im Stadtgebiet seien auf gut ausgebauten Radwegen sicher und bequem zu erreichen, steht auf der Internetseite der Stadt.

Marl. Nicht kleckern, sondern klotzen, hieß einst das Gebot der Stunde, als die Stadt noch kräftig die Werbetrommel rührte, um sich mit dem Prädikat "fahrradfreundliche Stadt" schmücken zu dürfen.

Ist das wirklich so? Viele Radwege im Stadtgebiet sind kaputt und holprig. Immer wieder hagelt es Beschwerden in unserer Redaktion.

Und jetzt schlagen die Bündnisgrünen Alarm: Marl droht die Aberkennung des Prädikats "Fahrradfreundliche Stadt".

Wir werden uns um das Thema kümmern. Für den kommissarischen Baudezernenten Klaus-Peter Lauche ist das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen.

Fahrradfreundliche Stadt Marl - ja oder nein? Diskutieren Sie mit! Entweder direkt hier unter diesem Artikel, oder Sie schicken uns eine E-Mail an mzredaktion@medienhaus-bauer.de.
Außerdem können Sie sich an unserer Umfrage beteiligen und hier abstimmen.

EURE FAVORITEN