Hertener Gesundheitsforum feiert Premiere

Unter dem Motto Damit Herten gesund bleibt! lädt die Abteilung für Innere Medizin des St.-Elisabeth-Hospitals am Samstag, 22. Februar, von 11 bis 15 Uhr zum 1. Hertener Gesundheitsforum ein.

Herten.. Die Idee zu der Veranstaltung kommt von Privat-Dozent Dr. Matthias Banasch (Chefarzt Innere Medizin I - Gastroenterologie und Allgemeine Innere Medizin) und Privat-Dozent Dr. Horst Neubauer (Chefarzt Innere Medizin II - Kardiologie und Internistische Intensivmedizin). Von 11 bis 13 Uhr können die Besucher einen Gesundheitsparcours absolvieren. Dabei können sie kleine Vorsorgeuntersuchungen - Blutzuckermessungen, Blutdruckmessungen, Cholesterinmessungen und Gewichts- und Körperfettmessungen - machen lassen. Die Ergebnisse werden unmittelbar nach den Messungen auf einem Gesundheitspass eingetragen und können mit den Ärzten vor Ort besprochen werden. Dazu werden wiederholte Führungen durch den Funktionsbereich der Inneren Medizin angeboten. Dazu gehört auch die Möglichkeit, die Endoskopie, die Spiroergometrie und das Herzkatheterlabor zu besichtigen. Zwischen 13 und 14.30 Uhr erwartet die Besucher dann ein Vortragsprogramm rund um die Themen "Magen und Darm" und "Herz und Gefäße". Dr. Matthias Banasch spricht dabei zum Thema "Wenn der Magen brennt…", Oberarzt Dr. Kai Wiemer behandelt das Thema "Wenn der Bauch zwickt…" Außerdem informiert Oberarzt Fatih Kizil zum Thema "Schmerzen in der Brust - was tun?" und Dr. Horst Neubauer zum Thema "Gefäße unter Druck". Anschließend besteht die Möglichkeit, persönliche Fragen zu klären. Bei einem Glücksrad und einem Quiz werden attraktive Preise verlost. Snacks und Getränke sind - genau wie das Parken - an diesem Tag für alle Gäste kostenlos. Auch einige Hertener Selbsthilfegruppen nutzen die Premiere des Hertener Gesundheitsforums, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel