Das Umstyling beginnt

Die zwei Seppl und zwei Resi - die Gewinner unserer Umstyling-Aktion beim Hülser Weinfest - stehen fest.

Marl.. Schon lange ist das Oktoberfest kein rein bayrischer Brauch mehr. Auch in den übrigen Teilen des Landes hat man die Mords-Gaudi für sich entdeckt. So auch in Hüls, wo man seit einigen Jahren ein sehr erfolgreiches Oktoberfest veranstaltet. Passend dazu haben die Werbegemeinschaft Hüls, die Oktoberfestwirte und das Medienhaus Bauer für eine Umstylingaktion zwei "Seppls" und zwei "Resis" gesucht.

Aus 15 männlichen und 50 weiblichen Bewerbern hat die Jury je zwei Gewinner gekürt, die beim verkaufsoffenen Sonntag in Hüls am 3. Mao und beim Oktoberfest als Seppl und Resi mit dabei sind

Das sind die Gewinner:
Resi Nummer eins ist Michelle van Noven. Die blonde 20-Jährige ist die jüngste Gewinnerin. Die Kauffrau, die bei einem Architekten angestellt ist, hat bereits im letzten Jahr mit ihrem Freundeskreis am Oktoberfest in Hüls teilgenommen und sehr viel Spaß an der Feier gehabt. Sie trägt gern Dirndl und war auch schon auf dem Münchner Oktoberfest.

Sandra Schlöcker wird die zweite Resi. Sie ist 35 Jahre alt und arbeitet als Servicekraft. Sie kennt viele Leute, die aufs Oktoberfest gehen, da sie bereits auf vielen Schützenfesten in der Umgebung gearbeitet hat. Darum dachte sie sich: "Warum nicht einfach bewerben und mitmachen."

Wolfgang Bothe stellt unter Beweis, dass man nicht nur als junger Hüpfer Seppl werden kann. Der 59-jährige Steuerberater, der gebürtig aus Oer-Erkenschwick stammt, feiert in der nächsten Woche seinen 60. Geburtstag. Schon seit einigen Jahren ist er Oktoberfest-Enthusiast. Zwar war er noch nie auf dem Münchner Original, aber wenn dann feiert er immer in voller Montur mit Lederhose und allem, was dazugehört.

Verstärkung bekommt er durch Jan Lippok. Der 26-jährige Chemikant hat die Ausschreibung für den Wettbewerb in unserer Zeitung gelesen. Vorher hat er so etwas noch nie gemacht und entschied aus einer Laune heraus, sich einfach mal zu bewerben.

Alle vier Gewinner werden in den kommenden Wochen bis zum verkaufsoffenen Sonntag oktoberfestgerecht ausgestattet. Das übernehmen die Festwirte und die Kaufleute. Für einen modernen Haarschnitt sorgen Mathias Malczok vom gleichnamigen Friseursalon und Marlis Ketteler von "Kopf und Kunst". Den letzten Schliff verpasst den Teilnehmern das Team der Stadtparfümerie Pieper.

EURE FAVORITEN