Bekannter Gastronom an der Haustür erschossen

Foto: WAZ Fotopool

Datteln/Haltern am See. In seinem Haus in Datteln ist Samstagabend der Inhaber des Wellness-Hotels Seehof, Klaus Kandaouroff Senior, erschossen worden. Der oder die Täter sind flüchtig. Die Mordkommission ermittelt.

Der Dattelner Gastronom und Geschäftsmann Klaus Kandaouroff Senior ist am Samstagabend gegen 22.30 Uhr erschossen worden. Der oder die Täter sind flüchtig. Die Mordkommission ermittelte umgehend am Tatort in Datteln-Ahsen. Hintergründe sind noch nicht bekannt.

Die Staatsanwaltschaft wollte aus kriminaltechnischen Überlegungen heraus noch keine Einzelheiten mitteilen. Fest steht bislang, dass der 80-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Der Mord ereignete sich an dem Wohnhaus des Mannes an der Ahsener Straße. Der 80-Jährige befand sich mit seinem Pkw auf dem Nachhauseweg. Er stieg aus dem Wagen und wollte die Wohnungstür aufschließen, als er von unbekannten Tätern vor seinem Haus erschossen wurde. Die Ehefrau habe in der Nacht Schüsse gehört. Sie sei nach draußen geeilt und habe ihren Mann blutüberströmt am Boden gefunden. Es scheint so, dass die Täter auf ihn gewartet hätten. Es werde derzeit in alle Richtungen ermittelt. Geschäftsfreunde sowie das engere Umfeld des Getöteten werde durchleuchtet, hieß es von Seiten der Ermittlungsbehörden.

Der 80-Jährige war auch ein Mäzen und Sponsor

Die Polizei wähnte die Täter noch in der Umgebung. Sie hatte in der Nacht einen Hubschrauber angeforfert, der mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist. Der suchte die Gegend weiträumig nach mutmaßlichen Tätern ab. Ohne Erfolg. Auch die Fahndungsmaßnahmen am Boden – es wurden Spürhunde eingesetzt – verliefen erfolglos. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Zeugen sollten sich unter 02361-553110 bei der Polizei melden.

Klaus Kandaouroff Senior war ein äußerst erfolgreicher Geschäftsmann. Die Nachricht von seinem Tod verbreitete sich schnell und löste in Haltern am See sowie in Datteln Entsetzen aus. Das Herzstück seiner Unternehmen ist der Wild- und Geflügelgroßhandel an der Ahsener Straße in Datteln. Als „Hühner-Klaus“ war er bekannt im Vest. Und das was die Unternehmerfamilie anpackte, wurde zum Erfolg.

So machte er, zusammen mit seiner Tochter Elke den Seehof in Haltern am See an der Hullerner Straße zu einem Wellness- und Tagungshotel und wieder zu einer gefragten Adresse. Tochter Elke führt das Hotel als Managerin. Als die Nachricht dort am späten Abend ankam, wurde der gastronomische Betrieb sofort eingestellt, die Gäste nach Hause geschickt. Der 80-Jährige war auch ein Mäzen und Sponsor. Er förderte die Seetage in Haltern und sorgte seinerzeit für den Aufstieg des Frauenfußballs in Haltern am See. Ihm gehörten weitere gastronomische Betriebe zum Beispiel in Datteln und Olfen.

 
 

EURE FAVORITEN