Zu Bebauungsplänen hat jetzt der Bürger das Wort

Zu der Aufstellung der Bebauungspläne „Mettmanner Straße/Alte Gießerei“, „Fliederbusch/Am Thekbusch“, „Kastanienallee“, „Schmalenhofer-/Nevigeser Straße“ und „Eichholzstraße“ sowie zur Aufhebung des Bebauungsplans „Kostenberg“ findet am nächsten Donnerstag, 15. Januar, ab 17 Uhr eine Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Veranstaltungsort ist der Saal Neviges im Rathaus-Nebengebäude, Thomasstraße 1. Die Pläne hängen dort schon ab 16 Uhr aus.

Bei „Fliederbusch/Am Thekbusch“ und „Schmalenhofer-/Nevigeser Straße“ sind in den Gebieten der bestehenden Bebauungspläne Flächen für Gemeinbedarf mit der Bestimmung „Kirchen und kirchlichen Zwecken dienende Gebäude und Einrichtungen“ festgesetzt. Diese Festsetzung soll aufgehoben werden, um die Nutzungsmöglichkeiten zu erweitern. „Kostenberg“ entspricht nicht mehr den Anforderungen eines rechtmäßigen B-Plans.

Die Aufstellung von „Mettmanner Straße/Alte Gießerei“ dient der Steuerung der Zulässigkeit von Einzelhandelsnutzungen sowie Vergnügungsstätten innerhalb des bestehenden Gewerbegebietes. Die bestehenden kleinflächigen Entwicklungsmöglichkeiten und die Gebäude, die eventuell für eine Umnutzung frei werden, sollen dem produzierenden Gewerbe, sonstigen klassischen Gewerbebetrieben und Handwerksbetrieben vorbehalten werden.

Auf den Flächen des Sportplatzes an der Kastanienallee soll bekanntlich ein neues Wohngebiet entwickelt werden. Der Eigentümer der Fläche im Geltungsbereich „Eichholzstraße“ möchte im rückwärtigen Bereich der Häuser 21 bis 23 Wohnhäuser bauen.

EURE FAVORITEN