Velberter Polizei rettet entkräftete Waschbären aus Müllcontainer

Diese Waschbären waren völlig verschmutzt.
Diese Waschbären waren völlig verschmutzt.
Foto: Polizei Velbert
Eigenartige Geräusche aus einem Müllcontainer haben in Velbert-Langenberg die Polizei auf den Plan gerufen. Als die Beamten den Behälter vorsichtig öffneten, entdeckten sie zwei völlig verschmutzte und entkräftete, unidentifzierbare Tiere. Wie sie in den Container gelangten, ist unklar.

Velbert. Ungewöhnlicher Einsatz für Polizei in Velbert-Langenberg: Die Beamten mussten zwei zunächst unidentifizierbare Tiere aus einem Müllcontainer befreien.

Donnerstagmorgen gegen halb acht wurden mehrere Langenberger auf einen Müllcontainer auf dem Gelände einer Seniorenresidenz an der Pannerstraße aufmerksam - aus dem Behälter kamen eigenartige Geräusche. Als die Polizisten eintrafen und vorsichtig in den Container spähten, entdeckten sie zwei offenbar entkräftete und vom Müll völlig verschmutzte Tiere.

Die Waschbären wehrten sich gegen ihre Rettung

Was für Tiere sie vor sich hatten, konnten die Beamten indes nicht erkennen. Sie sahen nur, dass die Tiere mit großem Appetit an Küchenabfällen knabberten. Erst später stellte sich heraus: Es waren Waschbären.

Mit Unterstützung durch die Velberter Feuerwehr bargen die Polizisten sie aus dem Container. Die Tiere jedoch fühlten sich von so viel Aufmerksamkeit bedroht und wehrten sich mit lautem Fauchen, Kratz- und Beißversuchen. Nur dank ihrer dicken Lederhandschuhe blieben die Einsatzkräfte unverletzt.

Die Waschbären wurden zur weiteren Versorgung dem Tierheim übergeben. Woher sie stammen und wie sie in den Container gelangten, ist noch unklar.

 
 

EURE FAVORITEN