Studierende der Hochschule für Künste zeigen ihre Werke

Im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum wird zurzeit die nächste Sonderausstellung vorbereitet. Unter dem Titel „sicher – unsicher“ zeigen ab April Studierende der Freien Bildenden Kunst an der HKS Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg (nahe Bremen) einige ihrer Werke. Die Eröffnung findet im Forum Niederberg am Sonntag, 10. April, um 11 Uhr statt.

Anlässlich seines 175. Jubiläums im zurückliegenden Jahr habe das Velberter Traditionsunternehmen CES den mutigen Schritt gewagt, einen Kunstpreis auszuloben, heißt es weiter in der Mitteilung des Museums. Dabei seien Studierende der Hochschule für Künste im Sozialen aufgefordert worden, Arbeiten zu dem gestellten Thema „Schließen und Sichern“ einzureichen.

Diese Werke wurden dann anlässlich des Jubiläums in dem Unternehmen ausgestellt. Um die geschaffenen Kunstwerke nunmehr auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, werden sie jetzt im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum präsentiert.

EURE FAVORITEN