Schülerinnen aus Velbert lernen gesund kochen

Im Kochkurs geht’s um gesunde Gerichte, die nicht nur schnell zubereitet sind, sondern auch lecker schmecken.
Im Kochkurs geht’s um gesunde Gerichte, die nicht nur schnell zubereitet sind, sondern auch lecker schmecken.
Foto: WAZ FotoPool
In Kooperation mit der Elternschule Velbert bietet das Geschwister-Scholl-Gymnasium eine Koch-AG für Siebtklässler an. Hier lernen neun Mädchen, wie sie gesunde Gerichte schnell zubereiten. Und schmecken soll es natürlich auch.

Velbert.  Wenn die Schule aus ist, geht’s nach Haus zum Mittagessen. Was vor 25 Jahren noch die Normalität war, ist für viele Schülerinnen und Schüler ein unbekannter Luxus. Bei der Koch-AG des GSG lernen Siebtklässler nun jeden Donnerstag in der Lehrküche der Elternschule Velbert nach dem Unterricht, wie man selbst kocht.
Hebamme und Fachberaterin für Säuglings- und Kinderernährung Nicola Hermann weiß, „es muss schnell gehen, wir haben nur wenig Zeit zum Kochen, wenn wir hinterher noch gemeinsam Essen möchten.“ Nach einer halben Stunde muss spätestes alles fertig sein. Und gesund noch dazu.

Chili schneiden? Handschuhe an

„Aber es muss auch schmecken. Wir wissen ja selbst, nur weil etwas gesund ist, essen wir es noch lange nicht gerne. Gesunde Küche kann aber auch lecker sein.“ Und so heißt es für die neun Mädels, Taschen zur Seite stellen, Hände waschen und los geht’s. In Gruppen aufgeteilt bereiten sie alles für einen Bauernsalat, Falafel mit Zaziki und Rhabarberkompott zu. Jede weiß, was sie zu tun hat. Lana (12) kocht auch zu Hause schon mal. „Wenn meine Eltern nicht da sind, mache ich Bröselkartoffeln. Das Rezept habe ich aus der Koch-AG. Das geht schnell und schmeckt einfach toll.“ Der wertvollste Tipp für sie war: „Wenn man Chilis zubereitet, sollte man Handschuhe tragen“ – denn sonst brennt es mächtig an den Fingern.

Wie man Schokolade heiß macht, ist seit dem Kochkurs kein Zauberwerk mehr für die Gruppe. Aber auch was man beim Kochen alles nicht machen sollte, lernen die Mädchen bei Nicola Hermann schnell. Und bei all der guten Laune und den vielen humoristischen Einlagen haben die Mädchen sich auch schon zu Hause getroffen und gemeinsam gekocht. Kein Wunder, denn in der Koch-AG haben sie gelernt, dass das Essen noch mehr Spaß macht, wenn man es zuvor selbst gekocht hat.