Kunstverein in Neviges hilft psychisch kranken Künstlern

Gehören zum Vorstand des Vereins „BrachLand“: Der zweite Vorsitzende Norbert Molitor und Schriftführerin Anna Vinci. Seit mehr als zehn Jahren hilft der Verein psychisch kranken Künstlern.
Gehören zum Vorstand des Vereins „BrachLand“: Der zweite Vorsitzende Norbert Molitor und Schriftführerin Anna Vinci. Seit mehr als zehn Jahren hilft der Verein psychisch kranken Künstlern.
Foto: WAZ FotoPool
Seit mehr als zehn Jahren unterstützt der Verein „BrachLand“ psychisch kranke Künstler. Im Jahr 2014 wurden rund 40 Kunstschaffende gefördert.

Neviges..  Es geschah im Herbst 2004 auf einem der zahlreichen „Philosophen-Treffen“ in der Wohnung von Norbert Molitor, Grafiker, Künstler, erfolgreicher Blogger und mittlerweile sogar Träger des begehrten Grimme-Online-Awards. „Damals war auch Dr.Karl Erb dabei, der kam gerade aus Berlin. Und brachte diese Idee mit“, erinnert sich Norbert Molitor. „Diese Idee“, das war der Gedanke, gemeinsam psychisch kranken Künstlern zu helfen. „Tja, und kurz darauf haben wir hier den Verein gegründet.“ Heute, gut zehn Jahre später, hat „BrachLand e.V.“ allein im letzten Jahr 40 Künstlern geholfen. Künstler, die es manchmal nicht schaffen, nach draußen zu gehen und Farbe zu kaufen oder mit einem Galeristen zu telefonieren.

Sie kamen und kommen aus dem ganzen Ruhrgebiet, aus Düsseldorf, natürlich aus dem Kreis Mettmann und einige auch aus Berlin. Kunstschaffende mit psychischen Krankheiten oder auch abhängige Künstler. Anliegendes Vereins ist es, jenen Menschen auf ganz praktische Art zu helfen, mit ihren Werken an die Öffentlichkeit zu gehen.

Schnelle, unbürokratische Hilfe

Der Vorstand ist klein, aber sehr aktiv: 1. Vorsitzender ist Initiator Dr. Karl Erb, 2. Vorsitzender Norbert Molitor, die Schriftstellerin Anna Vinci aus Wülfrath übernimmt die Funktion der Schriftführerin, Kassenwart ist die Velberterin Kerstin Pletzer. Ein deutscher Verein braucht schließlich Struktur, braucht eine Satzung – auch, wenn die Vereinsmitglieder selbst ganz unbürokratisch helfen, dort unterstützen und da sind, wo sie gebaucht werden.

Denn wenn es heißt, man stelle Kontakte zu etablierten Künstlern her oder helfe bei der Organisation einer Ausstellung, kann das auch bedeuten, einen Transporter zu mieten, Helfer anzurufen, die mit anfassen. „Wir wollen, dass gute Leute ihre Sachen auch ausstellen können“, merkt Norbert Molitor an, und Schriftführerin Anna Vinci nickt:. „Dabei wurden auch schon Künstler entdeckt.“ Künstler, die später ihren Weg machten.

Keine Kunsttherapie

Etwa 80 Prozent der Kunstschaffenden seien abhängig von staatlicher Hilfe“, so Molitor. Was nicht heißt, dass einige auch in tollen Wohnungen lebten – und es trotzdem manchmal nicht schaffen, ihr Leben zu wuppen, den Alltag auf die Reihe zu bekommen. „Wenn mal gerade keine Farbe da ist, keine Leinwand, wenn also generell Material fehlt, dann springen wir ein.“ Ebenso bei der Suche nach einem geeigneten und bezahlbaren Atelier. Worauf der Verein Wert legt: „Die Künstler, die wir hier unterstützen, machen keine Kunsttherapie, das sind schon Leute mit einem ernsthaften Hintergrund. Sie haben eben nur wegen ihrer Erkrankung beschränkte Möglichkeiten“, betont der 2. Vorsitzende Molitor.

Gleich zu Anfang präsentierte der Verein damals eine Ausstellung im Bürgerhaus Langenberg, gezeigt wurden Werke jener Kunstrichtung, wie sie Anfang der 20 Jahre der Psychiater Hans Prinzhorn und später in Frankreich der Künstler Jean Dubuffet ediert hat. Jenseits der etablierten Kunst entdeckte Dubuffet ein unbestelltes Feld, ästhetisches Brachland, dem er den Namen „Art Brut“, also „Rohe Kunst“.

Vor allem mir „Art Brut“ und Exponaten abstrakt expressiver Malerei, debütierte auch der Kunstverein BrachLand in seinem ersten Jahr, „damit setzten wir auch Maßstäbe“, meint Norbert Molitor rückblickend. Es folgten Ausstellungen im Rathaus, im Finanzamt und regelmäßig in der SPD-Galerie. Für 2015 hat der 2. Vorsitzende einen Wunsch. „Eine Ausstellung im Schloss Hardenberg.Ich bin nicht sicher, ob ich das noch erlebe.“

EURE FAVORITEN