Auf Rollensuche fürs Berufsleben

Neviges.. Bundesweit ist „JobAct“ schon gut und gerne 80 Mal über die Bühne gegangen. Hier im Kreis Mettmann hat das Projekt derzeit Premiere. Seit Anfang November treffen sich die Teilnehmer – 20 an der Zahl und aus mehreren Städten – im Vereinsheim Mettmann Sport, um sich mit Hilfe einer Kombination aus Elementen der Theaterpädagogik und des Bewerbungsmanagements ihren Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu sichern. Natürlich möglichst in ihrem Wunschberuf. Zehn Monate dauert das Ganze, es gilt die Fünf-Tage-Woche.

„Grundvoraussetzung ist der Wunsch ,Ich will etwas verändern in meinem Leben’. Und Neugier“, sagt Jörg Smok. Der Theaterpädagoge entwickelt mit den jungen Erwachsenen – angesprochen sind bis zu 25-Jährige, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II beziehen und einen Job bzw. eine Lehrstelle suchen – in der ersten, fünfmonatigen Projektphase ein Stück. Von der Idee bis zur Premiere. „Dabei kann man Schlüsselqualifikationen erlernen, etwa Teamfähigkeit. Und etwas für die Persönlichkeitsentwicklung tun. Scheinbar spielerisch, aber doch ernst“, erläutert Smok.

„Das hilft ungemein, extrovertierter zu werden.“ „Echt nette Leute und Lehrer.“ „Das Projekt hilft mir sehr weiter.“ „Der Coach ist super.“ „Das macht ‘ne Menge Spaß.“ – In der Vorstellungsrunde gibt’s eigentlich nur positive Kommentare und reichlich gute Noten für „JobAct“. Und es wird schnell deutlich, dass nicht nur alle emsig an ihrer Rolle feilen, die sie auf der Bühne spielen werden, sondern mittlerweile auch sehr klare Wünsche hinsichtlich der Rolle entwickelt haben, die sie künftig im Berufsleben einnehmen und ausfüllen wollen. Johannes (20) sieht sich als Kfz-Mechatroniker, Dennis (23) als Berufskraftfahrer, Sascha (21) möchte Veranstaltungs-Kaufmann werden und Jessica, ihren kleinen Sohn Leo im Schlepptau, Automobilkauffrau. Und Maurice hat im – eigentlich zweiwöchigen Schnupper-Praktikum – nach nur zwei Tagen das große Los gezogen und eine Lehrstelle als Koch bekommen.

Das Jobcenter „ME-aktiv“ finanziert das Projekt mit 5500 Euro pro Kopf, Träger ist der Verein „Projektfabrik“ und Kooperationspartner sowie verantwortlich für das Bewerbungsmanagement ist die Mettmanner Außenstelle der E.D.B. Bildungsgesellschaft für erfolgreiche Berufe, die ihren Sitz hier in Neviges hat.

Hinweis: Kommenden Freitag gibt’s zu „JobAct“ in Mettmann einen Schnuppertag zum Kennenlernen. Anmeldungen nimmt Eva Wessler, E.D.B., entgegen. Sie ist auch Ansprechpartnerin für interessierte Firmen und Arbeitgeber ( 02104/138551, E-Mail e.wessler@edb-neviges.de).

EURE FAVORITEN