Amtsveterinär schließt Tierheim

Matthias Spruck
Foto: WAZ FotoPool

Am späten Donnerstagabend gegen 23 Uhr wurde das Tierheim Am Brangenberg durch Kräfte der Kreispolizeibehörde Mettmann geschlossen. Die Polizei bestätigte gegenüber der WAZ, dass das Kreisveterinäramt bei dieser Maßnahme federführend gewesen sei. Der Amtstierarzt war gestern für eine Stellungnahme nicht mehr erreichbar.

Eine ehemalige Mitstreiterin des Tierschutzvereins Velbert/Heiligenhaus, der das Tierheim an der Langenberger Straße unterhält, war erst zu Jahresbeginn zu dem Verein gestoßen und sprach gegenüber der WAZ von „katastrophalen Zuständen“ im Hinblick auf Hygiene und räumliche Unterbringung der Tiere im Gebäude des Tierheims.

Da jedoch alle Ermahnungen vom Vereinsvorstand ignoriert worden seien, sei sie auf Distanz zum Tierschutzverein gegangen, habe mit weiteren ehemaligen Tierschutzvereinsmitgliedern Anzeige erstattet, Dienstaufsichtsbeschwerden beim Landrat eingereicht und zuletzt einen eigenen Tierschutzverein gegründet.