WISU möchte jetzt Akteneinsicht

Sundern..  Die neue Ratsfraktion von „Wir sind Sundern - WISU“ beantragt jetzt Akteneinsicht in die aktuellen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, berichte Sprecher Andreas Bahde. „Vieles ist derzeit unklar und wir brauchen endlich Aufklärung. Nachdem Bürgermeister Lins in der Presse angekündigt hat, dass er nicht zu allen Fragen Stellung nehmen kann, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen“, begründet Fraktionsvorsitzender Hans Klein den Schritt der WISU, einen Rechtsanwalt mit der Akteneinsicht im Namen der Fraktion der WISU zu betrauen.

Kopie ging auch an WISU

Auch die Fraktion der WISU hat am Donnerstag eine anonyme Kopie des Durchsuchungsbescheids der Staatsanwaltschaft bekommen. Die WISU hat einen Fragenkatalog für die öffentliche Sondersitzung des Rates am Mittwoch, 20. August, vorbereitet.

Dieser Katalog wird durch Fragen ergänzt, welche sich aus den neuen Erkenntnissen ergeben haben. Die WISU hofft, dadurch der Aufklärung des Sachverhalts etwas näher zu kommen.

 
 

EURE FAVORITEN