Angehende Erzieherinnen führen Kinder in den Stall

Seidfeld..  Auf dem Bauernhof Greitemann in Seidfeld führten sechs angehende Erzieherinnen und Erzieher kürzlich ein Projekt mit Kindern aus den umliegenden Schulen durch. Das Thema lautete: „Alles rund um die Kuh“. Im Rahmen eines Projektmanagementkurses hatten die zukünftigen Pädagogen die Idee entwickelt, mit Kindern aus zweiten und dritten Klassen verschiedener Sunderner Grundschulen das Thema Kuh zu behandeln. Wie wird das Tier gehalten? Was frisst die Kuh? Und vor allem, wie schmeckt die Milch? An vier Stationen wurden diese Fragen beantwortet. Dabei konnten die teilnehmenden Kinder hautnah bei einer Fütterung zusehen und auch selber helfen. Die ganz Mutigen ließen die Tiere auch aus der Hand oder dank der Witterung eher vom Handschuh, fressen.

Das Melken ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil im Tagesverlauf einer Kuh. Auch hierbei sahen die Kinder gespannt zu. An einer Attrappe erfuhr der ein oder andere dann aber auch, dass Melken schwieriger ist, als es aussieht.

An der letzten Station des Tages durften die jungen Teilnehmer endlich auch mal etwas probieren: Verschiedene Milchsorten schmecken und beurteilen und entscheiden, welche die Beste ist. Auch ein Kurzfilm half dabei zu verstehen, wie die Milch oder der Käse am Ende auf dem Tisch landen. Jedes Kind erhielt am Ende ein kleines Buch, in dem noch einmal alle Einzelheiten verdeutlicht werden und auch allgemeine Informationen zum Landleben und anderen Nutztieren, die man auf einem Bauernhof findet.

EURE FAVORITEN