TV Hasslinghausen bietet Sport für Flüchtlinge

Foto: tvh
Nach Badminton und Männersport, gibt es jetzt eine Laufgruppe. Initiator Dominic Bornemann warb um Unterstützung bei Sportartikel-Herstellern.

Sprockhövel.  So sportlich kann Flüchtlingshilfe aussehen: Der Mittel- und Langstreckenläufer Dominic Bornemann vom TV Hasslinghausen, hat eine Laufgruppe für Flüchtlinge ins Leben gerufen. Das ist bereits die dritte Gruppe mit Flüchtlingen beim TVH. Bisher gab es bereits Angebote beim Badminton und Männersport.

Nachdem die Läufer vom Lauftreff des TV Hasslinghausen im Herbst 2015 die gewohnten Umkleide- und Waschräume in der Sporthalle für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt und auf dem einen Kilometer entfernten Sportplatz neue Umkleidemöglichkeiten bezogen hatten, dauerte es nicht lange, bis die Idee entstand, den Flüchtlingen weiter zu helfen. Zunächst wurden von den Läufern Schuhe und Kleidung gespendet.

Als nächsten Schritt überlegte Dominic Bornemann, auch mit den Flüchtlingen laufen zu gehen. Er schrieb alle namhaften Sportartikel-Hersteller an und fragte, ob sie dieses Projekt unterstützen würden. Eine sofortige Zusage kam von der Firma Brooks, die Ausstellungsschuhe zur Verfügung stellten. In Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe Sprockhövel wurde alles weitere geregelt, wie zum Beispiel der Versicherungsschutz, die Registrierung, ein Gesundheitscheck und natürlich der Kontakt zu den Flüchtlingen selbst.

Mittlerweile hat sich eine Gruppe von etwa zehn Läufern gefunden, zu der auch immer wieder neue Läufer dazustoßen. Das Lauftraining findet zweimal pro Woche statt, jeweils dienstags und donnerstags von 17.45 Uhr bis 19 Uhr auf dem Sportplatz am Landringhauser Weg in Haßlinghausen.

 
 

EURE FAVORITEN