TSG hofft auf Spenden für den neuen Kunstrasen

Die erste Spende überbrachten am Dienstag Vertreter der Volksbank, die den neuen Kunstrasenbelag in Aufenschein nahmen.
Die erste Spende überbrachten am Dienstag Vertreter der Volksbank, die den neuen Kunstrasenbelag in Aufenschein nahmen.
Foto: WAZ

Sprockhövel.  Der neue Kunstrasen Im Baumhof liegt. „Jetzt fehlt nur noch ein anständiger Regenguss, damit sich die Fläche setzen kann“, wünscht sich TSG-Geschäftsführer André Meister.

Für den neuen Rasenbelag hat der Verein Kredite in Höhe von 150 000 Euro in Anspruch genommen. Ein Batzen Geld. „Ja, wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass dem Verein unter die Arme gegriffen wird. Wir suchen Sponsoren und Spender, um von den doch recht hohen Verbindlichkeiten schnell wieder herunter zu kommen“, sagte am Dienstag Uli Meister, Abteilungsleiter Fußball bei der TSG. Zwei Sponsoren, Vertreter der Volksbank, kamen gestern auf den Platz, um Uli Meister eine Spende in Höhe von 4861,11 Euro stellvertretend für die Mitglieder der Genossenschaftsbank zu übergeben. Dies war als Vertreter der Mitgliederversammlung Ulrich Homel sowie Vorstandsvorsitzender Rudolf Hermanns, der von dem neuen Belag beeindruckt war. Bei der Volksbank werden auch die Mitglieder beim Thema Sponsoring demokratisch beteiligt. Fünf Großprojekte aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank standen in diesem Jahr zur Auswahl.

 
 

EURE FAVORITEN