Sprockhöveler melden 280 Osterfeuer an

Foto: WAZ FotoPool

Sprockhövel.. Am Osterwochenende weist die Stadt wegen der zahlreichen Feuer auf die Sicherheitsmaßnahmen hin. Um die 280 Feuer haben die Sprockhöveler dem Ordnungsamt angemeldet, sagt dessen Leiter Thomas Mai.

Das sei keine große Veränderung zu den Vorjahren. Schon im Vorfeld hätten seine Mitarbeiter aufgeschichtete Holzhaufen stichprobenweise überprüft, so Mai. „Dabei haben wir schon mal festgestellt, dass etwas nicht darauf durfte – aber nichts Dramatisches.“ Der Amtsleiter weist darauf hin, dass das Holz vor dem Anzünden aus Gründen des Tierschutzes umgeschichtet werden müsse. Zudem dürfe nur unbehandeltes Holz verbrannt werden.

Auch wenn das Feuer bereits lodert, gilt es Bestimmungen einzuhalten. Laut der im Internet verfügbaren Broschüre der Stadt (www.sprockhoevel.de) müssen Feuerlöscher oder Wasser zur Hand sein, außerdem ein Notfall-Handy. Beaufsichtigt werden muss das Feuer von mindestens zwei Erwachsenen, deren Aufgabe erst dann erfüllt ist, wenn das Feuer und die Glut vollkommen erloschen sind.

In Herzkamp laden die Schützen und der VfL Gennebreck am Samstag ab 17 Uhr an die Schützenhalle an der Elfringhauser Straße.

In Hiddinghausen beginnt die Veranstaltung des Fördervereins zur Sportplatzsanierung am Samstag um 13 Uhr mit einem F-Jugend-Fußballturnier auf dem Platz an der Albringhauser Straße. Ab 17 Uhr dürfen die Kleinen nach Eiern suchen und sich abends auf dem vom Flutlicht erhellten Sportplatz austoben. Die Älteren können sich derweil am 10. Hiddinghauser Osterfeuer erwärmen.

 

EURE FAVORITEN