Rührige Pfadfinder ziehen die Fäden beim Gemeindefest

Beim Gemeindefest von St. Josef Haßlinghausen brachte Kunstschmied Hubert Janorschke den Besuchern sein Handwerk näher. Foto: Svenja Hanusch
Beim Gemeindefest von St. Josef Haßlinghausen brachte Kunstschmied Hubert Janorschke den Besuchern sein Handwerk näher. Foto: Svenja Hanusch
Foto: WAZ FotoPool
Was das Gemeindefest der Katholischen Gemeinde St. Josef in Haßlinghausen ausmacht? „Die Geselligkeit!“ Die Antwort kam, ohne zu zögern. Die Freundinnen Sabine Deck, Karina Schaber und Susanne Arens besuchen gerne Feste in der Nähe.

Was das Gemeindefest der Katholischen Gemeinde St. Josef in Haßlinghausen ausmacht? „Die Geselligkeit!“ Die Antwort kam, ohne zu zögern. Die Freundinnen Sabine Deck, Karina Schaber und Susanne Arens besuchen gerne Feste in der Nähe.

„Das Gemeindefest wird seit 1976 gefeiert“, sagte Pastor Schmelz. Ob damals schon die Gottesdienste - wie jetzt - unter freiem Himmel gefeiert wurden, ist nicht überliefert. Die Bewirtung der Gäste übernahmen großteils die Pfadfinder, die sich noch um vieles andere kümmerten. Beispielsweise um die Hüpfburg, auf der die Kinder herumtollen konnten. „Bei uns können die Kinder mal mit richtigem Wasser ein Feuer löschen“, sagte Bernd Strahl vom Löschzug Haßlinghausen. So echt und nass das Wasser aber auch war: Das Feuer war es nicht. Es war ein Spiel, bei dem die Kinder mit dem Wasserstrahl einen Eimer füllen mussten. „Das ist auch bestens für einen kleinen Wettstreit geeignet“, lautete der Tipp des Feuerwehrmanns. Und wer wollte, dem zeigte Strahl auch das in der Nähe parkende Einsatzfahrzeug. „Die Kinder müssen eine Wertmarke abgeben, um auf die Hüpfburg zu dürfen. Das finde ich nicht gut“, kritisierte Karina Schaber. Abgesehen davon hatte sie aber nichts zu bemängeln. Das Programm sorgte für Unterhaltung – von der Eröffnung des Festes durch die Kindergartenkinder über den Schmied, der sein Feuer entfachte, bis hin zum Imker. Claudia Schneider konnte sich der Meinung nur anschließen. „Mir fehlt hier nichts. Und die Kinder mussten nur einmal eine Wertmarke abgeben.“ Ihr Sohn dagegen vermisse schmerzhaft den Knatterexpress. Eine Lok, die zurzeit nicht fahren darf.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen