Anzeige

Politik würdigt Engagement des Schüler-Arbeitskreises

Zur Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule kamen auch Landrat Dr. Arnim Brux, MdL Prof. Dr. Bovermann und Sprockhövels Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid.
Foto: WAZ FotoPool
Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Halle im Gebäudetrakt F wie „Forum“. Schüler, Elternvertreter und Kollegium – sie alle waren zum Festakt - scherzhaft „Silberjubiläum“ genannt - erschienen.
Anzeige

Sprockhövel..  Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Halle im Gebäudetrakt F wie „Forum“. Schüler, Elternvertreter und Kollegium – sie alle waren zum Festakt - scherzhaft „Silberjubiläum“ genannt - erschienen.

Neben Landrat Dr. Arnim Brux und dem Landtagsabgeordneten Dr. Rainer Overmann war auch Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid gekommen, um der Schulleitung, dem Team aus Pädagogen, Sozialarbeitern und Verwaltungsmitarbeitern sowie den Schülern der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule Glückwünsche zum vollendeten Vierteljahrhundert zu überbringen.

Besondere Anerkennung zollten die Vertreter aus Politik und Verwaltung dem Schülerarbeitskreis, der sich im Zuge der über Jahre dauernden guten Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Schwule und Lesben, „Rosa Strippe e.V.“ Anfang des Jahres selbst gegründet hatte. Mit diesem Aktionstag und dem Meilenstein den die Auszeichnung „Schule der Vielfalt“ für die bewegte Geschichte der Schule darstellt, sei ein wichtiger Beitrag zu einer Gesellschaft geleistet, die einem „Anders-Sein“, gleich in welcher Weise, nicht nur mit Duldung, sondern mit respektvoller Akzeptanz begegnet, so der Tenor.

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr