Spielmannszug wird wiederbelebt

Heinz Linke
Die Spielleute von der Freiwilligen Feuerwehr haben wieder ihre Instumente hervorgeholt. Stadtbrandinspektor Alexander freut sich
Die Spielleute von der Freiwilligen Feuerwehr haben wieder ihre Instumente hervorgeholt. Stadtbrandinspektor Alexander freut sich
Foto: WR

Altena.  Die Feuerwehr will ihren Spielmannszug wiederbeleben.

Es wird eine Wiederbelebung mit Herz und Lunge: Jeden Donnerstag wollen sich die Spielleute wie eh und je nun wieder treffen und mit Trommeln, Flöten und der Pauke tüchtig üben. Über zwei Jahre lang waren die Musikinstrumente eingemottet. Jetzt wurden sie wieder hervorgeholt. Denn heute beginnen die Proben zu einem Neuanfang.

„Das hat Tradition in Altena“

Vor allem ist Alexander Grass, der Leiter der Altenaer Feuerwehr, glücklich über den Neuanfang: „Zur Feuerwehr gehört einfach auch ein Spielmannszug. Das hat große Tradition in Altena. Ich würde mich riesig freuen, wenn zur Jahresdienstbesprechung im Februar nächsten Jahres die Kameradinnen und Kameraden schon wieder aufspielen könnten.“ Ihren letzten Auftritt hatten die Musiker der Feuerwehr beim Altenaer Schützenfest 2009. Danach wurde es still um sie. Eine Reihe der aktiven Mitglieder verließen die Runde, so dass die 24 Personen starke Gruppe nicht mehr spielfähig war. Jetzt hat Frank Reithmeier die Initiative ergriffen, zumal sich manche Spielerin und mancher Spieler zurückgemeldet hat. Reithmeier: „Auf dem Papier haben wir schon wieder 16 Musiker, mit denen wir beginnen können.“ Dabei hofft er auch noch auf andere Interessenten, die Freude am musizieren haben. Aufgenommen werden bereits Kinder vom Grundschulalter an. Brandinspektor Alexander Grass erklärt: „ Die Instrumente werden gestellt, und in die Feuerwehr braucht deshalb niemand eintreten.“

Reithmeyer übernimmt Leitung

Die Leitung des Spielmannszuges hat Frank Reithmeyer übernommen. Er ist bereits seit 42 Jahren aktiver Spieler und verfügt über viel Erfahrung. Bei der Ausbildung wird er von Lisa Buchen, Lisa Buschmann und Daniel Leiendecker unterstützt. Geprobt wird jeden Donnerstag von 19.30 Uhr bis 21 Uhr im Schulungsraum Wache in der Bachstraße.