Zwei Autoren reisen zur Buchmesse

Ina Tomec und Bernd Badura werden Oberhausen auf der zweiten Unknown – einer Messe für Nachwuchsschriftsteller in Essen – repräsentieren. Ganz unbekannt sind die beiden freilich nicht mehr, haben sie mit ihren Büchern – die beide einen gewissen Ruhrgebiets-Kolorit enthalten – schon für einiges Aufsehen sorgen können. Ina Tomec schrieb „Ayleva – Reise im Licht des Nebels“, eine Geschichte, in deren Mittelpunkt der Mord an dem Kölner Erzbischof Engelbert I. im Jahr 1225 steht. Bernd Badura hat mit „Werke eines großen Meisters“ ein magisch anmutendes Buch erschaffen. Der Traumweltler Schapo Klack besucht das Ruhrgebiet und erlebt in dieser „Weltmetropole“ mit ihrem ganz besonderen Charme einige sagenhafte Abenteuer.

Auf der „Unknown“ stellen sich unbekannte und unabhängige Autoren einem breiten Publikum vor, halten Lesungen, kommen in Kontakt und bekommen die Möglichkeit, ihre Bücher zu verkaufen. Ziel der Messe ist es, diesen Autoren und den kleinen Verlagen eine Chance zu geben, bekannter und erfolgreicher zu werden. Autoren ohne Verlag können entdeckt und mit einem Vertrag bei einem Verlag belohnt werden.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen