Oberhausen

Was mussten sie bloß erleiden? Zurückgebrachte Meerschweinchen aus dem Kaisergarten völlig traumatisiert

Sechs der 14 gestohlenen Meerschweinchen sind zurück im Kaisergarten Oberhausen. Fotografiert werden dürfen die verstörten Tiere noch nicht. Deshalb ist dies nur ein Symbolbild.
Sechs der 14 gestohlenen Meerschweinchen sind zurück im Kaisergarten Oberhausen. Fotografiert werden dürfen die verstörten Tiere noch nicht. Deshalb ist dies nur ein Symbolbild.
Foto: Polizei Oberhausen

Oberhausen. „Leider können Sie die Meerschweinchen nicht filmen.“ Wer Alexander Höfer vom Oberhausener Gebäudemanagement (OGM) über die gestohlenen und wieder zurückgebrachten Tierchen aus dem Tiergehege Kaisergarten reden hört, dem zieht sich das Herz zusammen.

Meerschweinchen sind krank und völlig verstört

Wir dürfen sie nicht filmen, nicht fotografieren - denn: „Die Schweinchen sind in einem desolaten Zustand.“ Sie sind krank und völlig traumatisiert. Deshalb sitzen sie im Moment auch noch in Quarantäne. Ein Tierarzt kümmert sich um sie.

„Es geht ihnen so schlecht, dass jede unnötige Form des Kontakts mit Menschen Stress bedeuten und sie nur noch mehr verstören würde.“ Keiner wisse, was mit den Tierchen passiert ist.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Diebe bringen gestohlene Meerschweinchen zurück und hinterlassen bitter-böse Nachricht

Sauerei! 14 Meerschweinchen aus dem Kaisergarten in Oberhausen gestohlen

Wie schrecklich! So füttern Besucher die Tiere im Kaisergarten Oberhausen zu Tode

------------------------------------

Meerschweinchen in viel zu engen Pappkarton gepfercht

Unbekannte Täter hatten vor etwa drei Wochen insgesamt 14 Meerschweinchen gestohlen. Sechs der Schweinchen sind in dieser Woche in einem engen Pappkarton mit viel zu wenigen Luftlöchern am Betriebsgelände der OGM abgegeben worden. Der Betrieb ist für das Tiergehege zuständig.

An dem Karton klebte die zynische Nachricht: „Schöne Grüße – wir waren zu laut.“ Die Luftlöcher hätten nach Einschätzung von Dr. Anette Perrey, Leiterin des Tiergeheges, nicht lange ausgereicht, um die Tiere mit Atemluft zu versorgen.

Wo sind die anderen acht Meerschweinchen?

„Acht der gestohlenen Meerschweinchen fehlen noch“, sagt Höfer und klingt sorgenvoll.

Ob die Nager jemals wieder auftauchen, ist ungewiss.

(lin)