Was ist da los? Mehrere Messer-Angriffe im Revier an nur einem Wochenende

Im Revier gab es am Wochenende mehrere gefährlich Messer-Attacken.
Im Revier gab es am Wochenende mehrere gefährlich Messer-Attacken.
Foto: imago
  • Mehrere Messer-Attacken am Wochenende
  • Teilweise wurden Menschen schwer verletzt
  • Zwischenfälle in Oberhausen, Gladbeck, Recklinghausen und Dorsten

Oberhausen/Recklinghausen. Zwischen Freitag und Sonntag vermeldete die Polizei insgesamt vier Messer-Angreifer im Revier.

Fall 1:

Am Freitagnachmittag ging in Recklinghausen ein Mann (21) auf einen Duisburger (19) und eine Wiesbadenerin (15) los. Mit vorgehaltenem Messer bedrohte er seine Opfer und versuchte, ihnen Bargeld abzunehmen - ohne Erfolg. Die Polizei schnappte den Recklinghäsuer wenig später.

Fall 2:

Am frühen Freitagabend wurde eine Frau (35) in Oberhausen überfallen. Sie hatte ihr Auto gerade an der Freilingrathstraße 19 abgestellt. Als sie aussteigen wollte, griff ein Mann sie mit einem spitzen Gegenstand an und verletzte sie an der Schulter. Der Mann klaute ihr das Portemonnaie, ein Smartphone, einen Trolli - und einen professionellen Haarentferner im Wert von mehreren tausend Euro.

Anschließend flüchtete der Mann. Laut Polizei ist er etwas älter, sieht südländisch aus, trug einen Vollbart sowie einen schwarzen Kapuzenpullover. Er war wohl mit einem Messer bewaffnet. Wenn du etwas beobachtet hast, melde dich bitte unter 0208 8260 oder per E-Mail an poststelle.oberhausen@polizei-nrw.de bei der Polizei.

Fall 3:

In Gladbeck ging ein Unbekannter gegen 1.30 Uhr in der Markstraße auf einen Gladbecker (38) los. Der Mann musste nach dem Angriff ins Krankenhaus. Warum es zu dem Angriff kam, ist unklar. Der Täter war zwischen 40 und 45 Jahre alt und dunkel gekleidet - außerdem hatte er kurze, schwarze Haare und einen zwei-Tage-Bart. Wenn du etwas gesehen hast, melde dich unter 0800 - 2361 111 bei der Polizei

Fall 4:

Am Sonntagmorgen eskalierte ein Streit in einer Dorstener Kneipe. Plötzlich zog einer der beiden Männer (36) ein Messer und stach auf seinen Gegner ein. Der Mann wurde schwer verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Angriff um eine „Beziehungstat“ handelt. Es ging bei dem Streit wohl um die Exfreundin des Opfers.

Einen Zusammenhang zwischen den vier Taten gibt es natürlich nicht. Bedenklich aber, wie schnell manche Menschen zum Messer greifen.

(fel)

Weiteren Themen:

Oberhausener (44) randaliert mit Messer - SEK muss ihn überwältigen

Messerstecher tötet junge Frau (22) - Täter auf der Flucht

Mann bedroht zwei Mädchen (11) mit Messer: Polizei fahndet mit Täterbeschreibung

 
 

EURE FAVORITEN