Oberhausen

Vermisster Schwimmer (54) aus Duisburg gefunden - Taucher bergen seine Leiche aus dem Rhein-Herne-Kanal

Im Rhein-Herne-Kanal gehen viele schwimmen. Ein Polizeiboot sucht hier einen Vermissten.
Im Rhein-Herne-Kanal gehen viele schwimmen. Ein Polizeiboot sucht hier einen Vermissten.
Foto: Kathrin Migenda

Ein Duisburger (54) sprang am Samstag ins Wasser in den Rhein-Herne-Kanal in Duisburg-Obermeiderich

Einmal tauchte er in der Mitte des Kanals noch auf, danach ging er unter

Eine große Suchaktion der Wasserschutzpolizei begann

Jetzt ist seine Leiche in der Schleuse Oberhausen aufgetaucht

Oberhausen. Der seit Samstag vermisste Schwimmer ist tot in Oberhausen im Rhein-Herne-Kanal gefunden worden. Mitarbeiter des Pumpwerks hatten am Dienstagmorgen den leblosen Körper im Wasser treibend entdeckt. Sie riefen um 11.30 Uhr Polizei und Feuerwehr.

Toter Mann im Kanal

Bei dem Toten handelt es sich um den Duisburger (54), der am Samstag im Kanal schwimmen ging und nicht mehr auftauchte, teilt die Polizei mit.

Erfolglose Suche am Wochenende und Montag

Schon am Samstag und Montag sind Taucher ins Wasser gestiegen und haben den Kanal abgesucht. Am Montag kamen auch noch die Hunde Emil und Else zum Einsatz, die den Kanal abschnüffelten. Erfolglos.

Jetzt kam der Körper aufgrund von Verwesungsgasen von allein nach oben.

Polizei suchte sofort nach dem Mann

Die Polizei musste den Toten so schnell wie möglich bergen, "damit nicht ein Kind und Spaziergänger eine Leiche finden", sagt Axel Deitermann von der Polizei Oberhausen.

Auch die Angehörigen haben so endlich Gewissheit.