Anzeige
Oberhausen

Schwerer Unfall auf der A2: Auto schleudert über Leitplanke, überschlägt sich im Straßengraben und rutscht 100 Meter weiter

Das Auto hatte sich mehrfach überschlagen.
Foto: Feuerwehr Oberhausen
Anzeige

Oberhausen. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es Dienstagmittag auf der Tangente von der A2 zur A516 gekommen. Die Feuerwehr Oberhausen wurde von Waldspaziergängern alarmiert und rückte mit Rüstzug und mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes aus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Maskierte Männer und Ex-Freund stachen mit Messer auf sie ein: Jetzt spricht die schwangere Duisburgerin (17)

Duisburg: Kindergarten-Praktikant (14) zieht sich vor Mädchen (5) aus – und fordert es zum Oralsex auf!

• Top-News des Tages:

Böhse Onkelz in der Veltins-Arena: Zwischen 57.500 Besuchern fielen ein paar wenige ganz besonders auf

Messer-Attacke auf Allee-Center-Parkdeck in Essen: 81-Jähriger sticht Frau nieder

-------------------------------------

Auf der Abbiegespur zur A516 war ein 61-Jähriger mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen, schleuderte über die Leitplanke und überschlug sich im Straßengraben, den er noch etwa 100 Meter weiter herunterrutschte. Dabei touchierte das Fahrzeug mehrere Bäume und knickte zwei von ihnen um.

Fahrer wurde mit schwerem Gerät befreit

Der verletzte Fahrer konnte von der Feuerwehr Oberhausen mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Zur Bergung des Fahrzeugs wurde der Kran der Feuerwehr Duisburg angefordert.

Insgesamt war die Abfahrt zur A516 etwa eineinhalb Stunden gesperrt, die Feuerwehr war mit elf Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften vor Ort. Das Unfallfahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt. (jp)

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.