Überreste ehemaliger Zechenkeller gefunden

Bei den Bauarbeiten zum neuen Getränkemarkt wurden jetzt Kellerräume der alten Zeche Oberhausen entdeckt.    Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
Bei den Bauarbeiten zum neuen Getränkemarkt wurden jetzt Kellerräume der alten Zeche Oberhausen entdeckt. Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Unerwarteter Fund auf der Baustelle am Schacht eins: Auf dem Gelände an der Knappenstraße, auf dem gerade ein neuer Getränkemarkt errichtet wird, stießen die Arbeiter beim Ausheben der massigen Baugrube auf die Überreste ehemaliger Kellerräume der Zeche Oberhausen.

Oberhausen.. Unerwarteter Fund auf der Baustelle am Schacht eins: Auf dem Gelände an der Knappenstraße, auf dem gerade ein neuer Getränkemarkt errichtet wird, stießen die Arbeiter beim Ausheben der massigen Baugrube auf die Überreste ehemaliger Kellerräume der Zeche Oberhausen.

Nun muss geprüft werden, ob das alte Mauerwerk sichergestellt werden muss oder nicht. In Absprache mit der Unteren Denkmalbehörde soll in dieser Woche entschieden werden, ob das alte Gemäuer abgetragen wird. Denn fraglich ist auch, ob es überhaupt ausreichend tragfähig wäre, so dass der neue Getränkemarkt quasi auf die Überbleibsel der Zechenräume aufgesetzt werden kann.

Architekt Friedrich Rohde betont aber schon einmal vorsorglich: „Der Getränkemarkt wird gebaut.“

Begleitet werden die kompletten Arbeiten bereits seit Baubeginn von Archäologen. Das hatte die Stadtverwaltung zur Bedingung für eine Baugenehmigung gemacht.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen