Oberhausen

Tsalastras nun OB-Kandidat der SPD

Apostolos Tsalastras – nun gewählter Oberbürgermeister-Kandidat der SPD Oberhausen.
Apostolos Tsalastras – nun gewählter Oberbürgermeister-Kandidat der SPD Oberhausen.
Foto: WAZ FotoPool
Apostolos Tsalastras, Kämmerer und Kulturdezernent, ist mit einem überragenden Ergebnis zum Oberbürgermeister-Kandidaten der SPD Oberhausen gewählt worden.

Oberhausen.  . Der 50-jährige Apostolos Tsalastras, Kämmerer, Kulturdezernent und Erster Beigeordneter der Stadt Oberhausen, ist am Montagabend mit einem überragenden Ergebnis von 96 Prozent zum Oberbürgermeister-Kandidaten der Oberhausener SPD gewählt worden.

Von 146 abgegebenen Stimmen der Delegierten des Unterbezirksparteitages in der Luise-Albertz-Halle erhielt Tsalastras 140 Ja-Stimmen. Zwei Delegierte enthielten sich, nur vier stimmten gegen Tsalastras. „Mit diesem wahnsinnigen Ergebnis habe ich nicht gerechnet“, freute sich der Gewählte.

Vor seiner Wahl hatte Tsalastras seine Konsolidierungserfolge als Stadtkämmerer aufgezählt, die der Stadt ermöglichten, nun auch viele Zukunftsinvestitionen zu tätigen. Zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit befürwortet er die Einrichtung eines dritten Arbeitsmarkts mit staatlich bezahlten Jobs. Nach der Wahl standen die Delegierten auf und klatschten lange Beifall.

Vor dem Parteitag hatte sich der noch in Hilden lebende Tsalastras in einem parteiinternen Wettbewerb um die Kandidatur gegen den Awo- und ZAQ-Geschäftsführer Jochen Kamps mehrheitlich durchgesetzt.

Die Oberbürgermeister-Wahl findet am 13. September 2015 statt. OB Klaus Wehling geht dann in den Ruhestand. Die Opposition hat noch keine Kandidaten bestimmt.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen