Oberhausen

Trauer im Tierpark Oberhausen: Alpaka Yoda ist tot! - Darum musste das arme Tier eingeschläfert werden

Das weiße Alpaka musste leider eingeschläfert werden.
Das weiße Alpaka musste leider eingeschläfert werden.
Foto: Kerstin Bögeholz /Funke Foto Services

Oberhausen. Eines der drei Alpakas aus dem Kaisergarten Oberhausen ist tot. „Yoda musste eingeschläfert werden“ - Diese traurige Nachricht hat der Kaisergarten jetzt auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht!

„Nach einem langen Leidensweg musste sich das Team um Leiterin Dr. Anette Perrey leider dazu entscheiden, den Alpaka „Yoda“ zu erlösen und einschläfern zu lassen“, steht unter dem Foto des weißen Tiers.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hauptbahnhof Bochum: Mann belästigt Frau sexuell – andere Frau zieht sich aus und schreit

Heißes Transfergerücht beim FC Schalke 04: Werden Leon Goretzka und Max Meyer durch diese beiden Ligue-1-Stars ersetzt?

• Top-News des Tages:

NRW-Spedition rechnet mit Autofahrern ab: „Mir persönlich ist eure Lichthupe sowas von sche**egal!“

Blutiger Messer-Angriff in Bochum: Mann hinterlässt Blutspur vor Dönerbude

-------------------------------------

Yoda war schon länger krank: Fünf Monate lang hatte das erst sechs Jahre alte Tier einen entzündeten Kiefer. Nach insgesamt vier Eingriffen befand sich Yoda eigentlich auf dem Weg der Besserung. Doch der Anruf der Tierklinik war erschütternd. Yoda erlitt eine plötzlich auftretende und irreversible Hirnhautentzündung.

„Trotz dieses Tiefschlages“, so die Leiterin Dr. Anette Perrey, „würden wir immer wieder so handeln und alles versuchen, unseren Tieren eine optimale tierärztliche Versorgung zu bieten.“

Auch weil es sehr soziale Tiere sind und mindestens zu zweit gehalten werden sollten, werde sich der Park um ein neues Tier bemühen, so die Tierärztin. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen