Tim Bendzko verschiebt Konzert in der Arena Oberhausen

Ist erkrankt: Tim Bendzko. Er will jetzt im April in Oberhausen singen – die Karten behalten ihre Gültigkeit.
Ist erkrankt: Tim Bendzko. Er will jetzt im April in Oberhausen singen – die Karten behalten ihre Gültigkeit.
Foto: imago
Der beliebte Deutsch-Popsänger Tim Bendzko sollte eigentlich am Dienstag ein Konzert in der Arena Oberhausen geben. Doch Bendzko leidet unter einer hartnäckigen Entzündung. Deshalb entschied er sich, lieber im Bett zu bleiben – und verschob das Konzert auf 10. April.

Oberhausen. Die Mandelentzündung von Tim Bendzko scheint sehr hartnäckig zu sein: Der Shootingstar unter den deutschen Popsängern muss das Konzert am Dienstag, 25. Februar, in der Arena Oberhausen absagen. Das teilte am Montagnachmittag das Team der König-Pilsener-Arena mit. Wegen der Mandelentzündung kann und darf Bendzko derzeit nicht singen.

Es gibt aber einen Ersatztermin: Bendzkos Management teilte am Montag mit, dass das Konzert am 10. April in Oberhausen nachgeholt werde. Die Tickets für die Veranstaltung behielten ihre Gültigkeit.


Schon am Freitag hatte Bendzko sein Konzert in Erfurt abgebrochen, um dann auch Emden und jetzt Oberhausen abzusagen. „Das geht einem echt ans Herz“, schrieb Bendzko auf seiner Facebook-Seite. (we)

 
 

EURE FAVORITEN