Tankschiff prallt auf dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen gegen Brücke

Bei der Kollision wurde der Steuerstand völlig demoliert. Foto: Feuerwehr Oberhausen
Bei der Kollision wurde der Steuerstand völlig demoliert. Foto: Feuerwehr Oberhausen
Auf dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen ist am Dienstagnachmittag ein Tankschiff gegen die Brücke der Konrad-Adenauer-Allee geprallt. Bei der Kollision wurde ein Teil des Steuerstandes auf das Schiff geschleudert. Menschen wurden nicht verletzt.

Oberhausen. Dienstagnachmittag wurde die Oberhausener Berufsfeuerwehr zum Rhein-Herne-Kanal beordert. Aus bisher ungeklärter Ursache war ein Tankschiff mit seinem Steuerstand gegen die Brücke der Konrad-Adenauer-Allee geprallt. Bei der Kollision ist der gesamte obere Teil des Steuerstandes auf dem Heck des Tankschiffes gelandet.

Keine Verletzten

Aus eigener Kraft konnte das Tankschiff in Höhe des Kaisergartens festmachen. Die einsatzbereiten Taucher der Feuerwehr mussten nicht mehr eingreifen. Zur Sicherung und Erkundung der Einsatzstelle wurde das in der Marina stationierte Rettungsboot eingesetzt. Die Wasserschutzpolizei sperrte kurzfristig den Kanal und übernahm die weitere Ursachenermittlung.

Glücklicherweise blieben alle Besatzungsmitglieder unverletzt, die Brücke unbeschädigt und das Steuerhaus landete auf dem Dach der Schiffswohnung. Dadurch kam es nicht zu Behinderungen der Schifffahrt durch herumtreibende Teile. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mehr als 200.000 Euro. Das havarierte Schiff liegt momentan im Hafen Concordia und muss vor der Weiterfahrt repariert werden.

 
 

EURE FAVORITEN