Oberhausen

Unwetterwarnung für das Ruhrgebiet: Starkregen zieht auf – diese Städte trifft es am härtesten

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Starkegen im Ruhrgebiet. (Symbolbild)
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Starkegen im Ruhrgebiet. (Symbolbild)
Foto: imago/Ralph Peters

Oberhausen. Der Deutscher Wetterdienst warnt vor Starkregen im Ruhrgebiet.

Starkregen der Stufe 2 von 4 soll am zweiten Advent bis um die Mittagszeit anhalten. Betroffen sind vor allem die Städte Oberhausen, Essen, Bochum, Herne, Bottrop, Gelsenkirchen und Dortmund.

Von Starkregen spricht man, wenn Niederschlagmengen von ca. 20 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden erwartet werden.

Das Wetter bleibt wechselhaft am Sonntagnachmittag

Am Sonntagnachmittag wird wechselnde Bewölkung mit Regenschauern erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 7 und 10 Grad.

Im Bergland musst du mit sturmischen Böen und starken Schauern rechnen. Ab 600 Metern Höhe kann es sogar zu Schnee kommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Stefanie Tücking verstorben: Wurde ihr diese Angewohnheit zum Verhängnis?

„Schlag den Star“ auf ProSieben: Zuschauer rasten wegen dieser Neuerung aus – „Man rotzt auf das Grab von Raab“

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund im Derby-Rausch – doch Joachim Löw kritisiert beim BVB einen ganz bestimmten Punkt

Flüchtlingskrise: Diese SMS schrieb Horst Seehofer an Merkel – mitten in der Nacht

-------------------------------------

So wird das Wetter kommende Woche: Schnee im Bergland

Am Montag werden ab 400 Metern Höhe Schneeschauer erwartet. Es wird zudem kälter in NRW: Die Höchsttemperaturen sinken auf 5 bis 8 Grad. Im Bergland bleiben die höchste Temperaturwerte auf 3 Grad.

Der Wind verspricht starke bis stürmische Böen. Im Bergland besteht außerdem Glättegefahr. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN