St. Martin reitet wieder durch den Stadtsüden von Oberhausen

Auch in diesem Jahr ziehen die Kinder wieder mit ihren Laternen durch die Straßen.
Auch in diesem Jahr ziehen die Kinder wieder mit ihren Laternen durch die Straßen.
Foto: Dahlke
St. Martin ist wieder unterwegs – die Mädchen und Jungen im Süden Oberhausens haben bereits die Laternen griffbereit.

Alt-Oberhausen..  Sie bringen Wärme in die kalte Jahreszeit: die bunten, leuchtenden Laternen, die am Martinstag zu bekannten Liedern durch die Oberhausener Straßen getragen werden. In ihnen steckt viel Kreativität und Fleiß – haben die Kinder in Schule und Tagesstätte doch oft viele Wochen lang an ihnen gebastelt.

Mit den traditionellen Umzügen wird rund um seinen Namenstag des Heiligen Martin und seiner Geschichte gedacht.

Die Geschichte vom Teilen

Es ist die Geschichte vom Teilen des Mantels: Als der einstige Soldat Martin von Tours durch die kalte Nacht ritt, traf er auf einen Bettler – frierend, ohne Kleider. Martin trug nur seinen eigenen Mantel und sein Schwert mit sich – und so teilte er den Mantel und gab dem Bettler eine Hälfte, mit der er sich bedecken konnte.

„Es wird immer nur das Teilen benannt“, sagt Stadtdechant Pfarrer Peter Fabritz. „Aber darüber hinaus war Martin ein Soldat, der sein Leben geändert hat, sich hat taufen lassen und Christ wurde.“ Peter Fabritz betont, dass die Geschichte mit dem Teilen des Mantels noch nicht endet. Der Legende nach kehrte der Soldat Martin zurück ins Lager. In der Nacht erschien ihm Jesus im Traum, der ihm offenbarte, dass er der Bettler gewesen war. Die Botschaft: „Was ihr meinem Nächsten getan habt, das habt ihr mir getan.“ Daraufhin ließ sich Martin taufen.

Erst später sei die Tradition mit den Laternen entstanden. Warum die Laternen? Peter Fabritz spricht vom Heiligen Martin, der als „Licht in dunkler Nacht“ auftrat und „mit seinem vorbildlichen Wirken aufstrahlte“. Diese Geste sei aus seinem Glauben heraus erwachsen, sagt Peter Fabritz. „Jeder kann zum Licht für jemand anderen werden“, so der Stadtdechant.

Es gehe darum, das Gute in sich zum Strahlen zu bringen.

Termine aus dem Stadtsüden im Überblick

8. November

Gemeinde St. Marien: Martinszug der Kita Regenbogenland, Wortgottesdienst in der Kirche Heilig Geist, Hausmannsfeld, danach Martinszug und Martinsfeier, Kirchenvorplatz.

10. November

Falkensteinschule, Knappenviertel: 17.15 Uhr: Treffpunkt zum Umzug der Schulkinder ab 17.30 Uhr, anschließend Martinsfeuer, Schulhof.

Gemeinde St. Joseph: 17 Uhr: Martinsmarkt an der Kirche; ab 17.45 Uhr: Martinsspiel in der Kirche, 18 Uhr: Martinszug, anschließend Ausklang beim Martinsmarkt, 19 Uhr Verlosung.

Gemeinde St. Antonius: Martinszug mit der Kita St. Peter, Kirche St. Peter, Kluckstraße 2.

Gemeinde St. Marien: 17 Uhr: Gottesdienst in der Marienkirche, anschließend Martinsfeuer auf dem Kirchplatz, Martinszug der Kindertagesstätte St. Marien.

St. Johannes Evangelist: 16.30 Uhr Martinszug der Kita St. Johannes Evangelist, 18 Uhr Martinszug der Schule an der Stiftstraße.

Familienzentrum/städt. KTE City-West/Concordiaschule: 17 Uhr Treffpunkt Familienzentrum/Kita City-West zum Umzug. Danach bis 19 Uhr Bühnenprogramm auf dem Schulhof der Concordiaschule.

11. November

St. Antonius, Alstaden: 18 Uhr Treffpunkt an der St. Antoniuskirche (Antoniusplatz), Martinszug, Abschluss auf dem Kita-Gelände.

St. Marien: 17 Uhr Martinszug des Familienzentrums St. Michael zum Haus Marienburg.

St. Katharina, Lirich: 18 Uhr Treffpunkt am Stadtarchiv (Schulhof Eschenstraße), anschließend Martinszug, Martinsfeuer am Heinrich-Jochem-Platz.

12. November

Klosterkirche U.L.F.: 17.15 Uhr Wortgottesdienst, dann Martinszug, Martinsspiel, Klostergarten.

St. Johannes Evangelist: 17 Uhr Martinszug des Familienzentrums Die Arche im Kaisergarten, Treffpunkt: vor dem Generationengarten, anschließend Martinsfeuer, Martinsspiel und Beisammensein.

Evangelisches Krankenhaus: 16.30 Uhr Treffpunkt im EKO, auf dem Parkplatz zwischen Haus A und Haus C. Start des Zuges um 17 Uhr. Im Anschluss Essen und Trinken auf dem Krankenhausgelände.

 
 

EURE FAVORITEN