Spiel mit dem Feuer beim Sternenzauber

Foto: WAZ

Oberhausen. Den Ratschlag „Spiel nicht mit dem Feuer” kennt jedes Kind. Drei Pyrotechniker haben wohl schon damals nicht aufmerksam aufgepasst. Denn was die Freunde bunter Raketen und fauchender Fontänen am Samstag in den Oberhausener Olga-Park zaubern, grenzt an der pyrotechnischen Referenzklasse.

„Auch wenn sie es nicht gerne hören. Die Jungs sind echte Pyromanen”, sagt Gerhard Göllner, der mit seinem Partner Volker May vor einem Jahr Lunte gerochen hat. „Sternenzauber” heißt ihr Festival, mit dem sie durch neun deutsche Städte tingeln – mit reichlich Schwarzpulver im Gepäck. Göllners Pyromanen treten im Wettstreit gegeneinander an.

"Die Jungs sind echte Pyromanen"

Das Ergebnis zaubert den 7000 zahlenden Besuchern im Olga-Park und rund 1000 Kiebitzen vor den Toren ein Staunen ins Gesicht. Dabei macht der Eintritt in den Park durchaus Sinn. Zwar können die Höheneffekte locker auch von den Osterfelder Straßen begutachtet werden – die zahlreichen Bodeneffekte bleiben den Betrachtern aus der Ferne allerdings verwehrt.

Gerade diese Lichtkegel haben es in sich: Entscheiden doch am Ende die kleinsten Details darüber, wer von der Jury zum Sieger gekürt wird. Gerhard Göllner erklärt: „Die Effekte müssen synchron zur Musik ablaufen. Für die ersten drei Minuten wird die Musik vorbestimmt. Nach der Pflicht folgt die Kür mit einem frei gestalteten Programm.”

Michael Jacksons Liedgut liegt im Trend und in der Luft. Die Dynamik der Stücke stecken wie eine Einheit in jedem einzelnen Himmelsstrahl. Rote Herzen erscheinen am Nachthimmel, goldene Glühwürmchen verwandeln sich in einen explodierenden Farbrausch – im Hintergrund ertönt dazu „You are not alone”.

Kurz vor dem Auftritt benötigt ein Pyro-Profi die volle Konzentration. Die Kabel werden gecheckt, die in drei Monaten vorbereitete Illumination durchgesprochen. Alles muss auf die Sekunde genau passen. Nur ein hastiger Satz kommt über die Lippen: „Es wird eine richtig geile Show!” Eine Show, die übrigens nicht mit Streichholz und Lunte funktioniert. Gerhard Göllner: „Das wird alles am Computer entworfen – und per Knopfdruck gezündet.”

Eine halbe Stunde Dunkelheit

Eine Tonne Sprengstoff illuminieren die drei Feuerwerker bei jedem Auftritt. Kleinigkeiten machen den Unterschied.

Da kann auch mal was schief laufen: Beim Westfälischen Feuerwerk klemmt es etwa in den Anfangsminuten. Schnell wird umgerüstet. Hektisch werden Abdeckungen entfernt – umgeplant.

Eine halbe Stunde stehen die Besucher im Olga-Park im Dunkeln. Vertreiben sich aber mit den mitgebrachten Lichtschwertern und Blinklichtern die Zeit. Danach brennt die Luft: „Sternenzauber” erhält nach der Show einen Applaus wie bei einem Popkonzert.

 
 

EURE FAVORITEN